StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Umwelt finden Sie hier.

Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Energie finden Sie hier.

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Bernhard Adler, Gründer und Geschäftsführer von ecop Technologies, vor der ecop Technologies entwickelten Rotationswärmepumpe für die Anwendung insbesondere in der Industrie
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Bernhard Adler, Gründer und Geschäftsführer von ecop Technologies, vor der ecop Technologies entwickelten Rotationswärmepumpe für die Anwendung insbesondere in der Industrie © Land OÖ/Leonie Gruber

Sieben Projekte erproben neue Technologien für die Transformation des Energiesystems

24.11.2023

Zahlreiche oberösterreichische Unternehmen sind Marktführer bei Klimaschutz- und Energietechnologien. Oberösterreich hat sich daher zum Ziel gesetzt, durch die Entwicklung neuer und die Optimierung vorhandener Technologien die Position als Region für ‚Responsible Technologies‘ im Bereich Energie weiter auszubauen, um so die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und damit Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen.


Zukunftsforum Oberösterreich 2024

24.11.2023

9. und 10. April 2024, Oberbank Donau-Forum/Lentos Kunstmuseum (Linz)
Innovationen für die Transformation des Industriestandortes: Der Schlüssel für Arbeitsplätze und Wertschöpfung liegt in der Innovationskraft unserer Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Beim Zukunftsforum Oberösterreich 2024 holen wir uns Inputs von renommierten Organisationen und Expert:innen und arbeiten in interaktiven Formaten gemeinsam an neuen Lösungen.


V. l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Preisträger Franz Fellner (Johannes Kepler Universität) und Markus Jandl (kfm. Geschäftsführer Ars Electronica Center), Werner Pamminger (Geschäftsführer Business Upper Austria) © cityfoto/PELZL
V. l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Preisträger Franz Fellner (Johannes Kepler Universität) und Markus Jandl (kfm. Geschäftsführer Ars Electronica Center), Werner Pamminger (Geschäftsführer Business Upper Austria) © cityfoto/PELZL

Oberösterreichs Innovationskaiser ausgezeichnet

„30 Jahre OÖ. Landespreis für Innovation untermauern nicht nur bisherige Erfolge, sondern sollen auch weiterhin ermutigen, die Zukunft durch kreative Ideen zu gestalten.“

08.11.2023

Auch heuer wurde in Linz wieder für die innovativsten und kreativsten Köpfe Oberösterreichs der rote Teppich ausgerollt.: Zum mittlerweile 30. Mal wurde der OÖ. Landespreis für Innovation verliehen. 89 Einreichungen gingen in das Rennen um den begehrten Preis. In der Kategorie „Kleine und Mittlere Unternehmen“ siegte die Filter System Steyr GmbH und in der Kategorie „Großunternehmen“ ging die voestalpine Stahl GmbH als Gewinnerin hervor. Die Kategorie „Forschungseinrichtungen“ entschied das Energieinstitut an der JKU Linz für sich. „Die Innovationskraft von heute ist der Motor für die Erfolgsgeschichten von morgen. Daher ist es sehr erfreulich, dass auch heuer wieder so viele Unternehmen den Wettbewerb genutzt haben, um zu zeigen, welche innovativen Lösungen in ihren Betrieben entwickelt werden“, betonten Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner im Rahmen der Verleihung.


Projektpartner:innen aus 8 Ländern und 10 Regionen trafen sich zum Konsortialmeeting in der New Energy Academy in Groningen. © Business Upper Austria
Projektpartner:innen aus 8 Ländern und 10 Regionen trafen sich zum Konsortialmeeting in der New Energy Academy in Groningen. © Business Upper Austria

Hy2Market: Projektpartner berichten erste Fortschritte

30.10.2023

Von 10. bis 11. Oktober 2023 fand das 2. Konsortialmeeting des I3 Projekts Hy2Market in der New Energy Academy im niederländischen Groningen statt. Gastgeber war das Netzwerk „New Energy Coalition“. Nach rund einem Jahr Projektlaufzeit – Hy2Market startete im November 2022 – gab es von den Partnern bereits erste Projektfortschritte zu berichten.


Bild CTC-Partner-Guide 2022
CTC-Partner-Guide 2022 © Business Upper Austria

Über 270 Partner im CTC-Partner-Guide

OÖ Umwelttechnik- und Energietechnologie-Unternehmen werden sichtbar

19.10.2023

Im englischsprachigen Partner-Guide sind alle Partnerunternehmen des Cleantech-Clusters – Hersteller, Vertreter, Installateure, spezialisierte Berater, Anlagenbetreiber, Zulieferer, Forscher, etc. – in den Fachbereichen wie z.B.: Biomasse, Solar & Speicher, Wärmepumpen & Geothermie, Haus- und Elektrotechnik, Energieberatung, Wasser/Abwasser, Biobasierte Industrie, Abfallbehandlung, Nachhaltige Produktion und Unternehmensentwicklung dargestellt.


V. l.: Franz Helm, VERBUND AG, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Bürgermeister Klaus Luger und Josef Siligan, Vorstandsdirektor LINZ AG, Energieressort. © Land OÖ/Leonie Gruber
V. l.: Franz Helm, VERBUND AG, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Bürgermeister Klaus Luger und Josef Siligan, Vorstandsdirektor LINZ AG, Energieressort. © Land OÖ/Leonie Gruber

H2 Convention: Industrie-Standort Oberösterreich treibt Energiewende voran

16.10.2023

Auf dem Weg zur Klimaneutralität der Industrie in Oberösterreich spielt Wasserstoff eine wichtige Rolle. Die große Bedeutung der Industrie und die natürlichen Speichermöglichkeiten in Oberösterreich sind zwei besondere Voraussetzungen dafür. Für die zügige Umsetzung der energieintensiven Produktion braucht es die Zusammenarbeit von Verwaltung, Produktionsunternehmen, Energieversorgern, Forschungseinrichtungen und weiterer Akteur:innen.


Ashna Mudaffer, Projektmanagerin bei Business Upper Austria
Ashna Mudaffer, Projektmanagerin bei Business Upper Austria © Business Upper Austria

Vom Ursprung zum Ursprung

06.10.2023

„Wir haben keine unendlich verfügbaren Ressourcen auf der Erde. Unser Ziel muss sein weniger Material einzusetzen, das Material länger nützen und die Kreisläufe schließen“, sagte die Kreislaufwirtschaftsexpertin Julia Schmitt bei einem Workshop am 20. September im Techcenter Linz im Rahmen des Interreg Projekts „Cradle-ALP“.


Reger Austausch über die Herausforderungen auf dem Weg zur zirkulären EEE-Branche
Reger Austausch über die Herausforderungen auf dem Weg zur zirkulären EEE-Branche @ Business Upper Austria

Die EEE-Branche auf dem Weg zur Zirkularität

06.10.2023

Das von der EU kofinanzierte Projekt CIRCOTRONIC soll die Umweltauswirkungen der Elektro- und Elektronikindustrie reduzieren. Im Fokus stehen dabei die Entwicklung einer kreislauforientierten Wertschöpfungskette und der Entwurf eines politischen Rahmens für die Kreislaufproduktion. Aktuell befasst sich das Projektteam mit potenziellen Herausforderungen, die es bei der Transformation zu einem zirkulären Geschäftsmodell zu überwinden gilt. Am 19. September 2023 fanden dazu Impulsvorträge sowie ein Erfahrungsaustausch statt.


© AdobeStock/BillionPhotos
© AdobeStock/BillionPhotos

PEGASUS Sonderthema „Verantwortung für die Zukunft - Nachhaltigkeit in OÖs Unternehmen“

Buchen Sie jetzt Ihren vergünstigten Beitrag!

04.10.2023

Am Samstag, den 25. November 2023 erscheint die Wirtschaftszeitung „Pegasus“ mit einem Sonderthema „Verantwortung für die Zukunft – Nachhaltigkeit in OÖs Unternehmen“. Als Partnerunternehmen des Cleantech-Clusters besteht für Sie die Möglichkeit zum Sonderpreis, in dieser auflagenstarken Wirtschaftszeitung, mittels kostengünstiger PR-Artikel oder Anzeige vertreten zu sein (-30% Rabatt).


Web Banner Carbon Border Adjustment Mechanism
Carbon Border Adjustment Mechanism © European Commission

Mit Oktober startet CBAM-Einführung

04.10.2023

CBAM (Carbon Border Adjustment Mechanism) ist ein neues Klimaschutzinstrument der Europäischen Union (EU). Es ist neben dem Europäischen Emissionshandel (EU-ETS) ein Schlüsselelement des „Fit for 55“-Pakets der EU. Die CBAM-Verordnung (CBAM-VO) ist bereits in Kraft getreten und sieht bereits ab 1. Oktober 2023 erste Berichtspflichten vor. Betroffen sind alle Unternehmen, die bestimmte Warengruppen von außerhalb der EU einführen.


416 Einträge | 42 Seiten