StartseiteKooperationenErfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch

Wie lösen andere die gleichen Probleme?
Probleme sind selten einzigartig und meist schon einmal von jemandem bewältigt worden. Im gegenseitigen Erfahrungsaustausch (ERFA) bauen Sie wertvolles praktisches Wissen auf. Mit frischen Ideen und neuen Werkzeugen an der Hand bewältigen Sie Ihre täglichen Herausforderungen vielseitiger als zuvor.


Ablauf und Organisation
Gemeinsam werden Themen definiert und die Teilnehmer finden sich zu spezifischen ERFA-Runden zusammen. In dieser Zusammenstellung treffen sich die Teilnehmer regelmäßig und verbindlich mit wechselnder Gastgeberrolle. Neben der Organisation und Koordination der Termine mit den Mitgliedern übernimmt der CTC die Moderation und Dokumentation der einzelnen Treffen.


Teilnahmegebühr
Der Teilnahmebetrag dient zur Abdeckung des Aufwandes von Organisation, Moderation und Dokumentation und fällt pro Unternehmen und Treffen an. Falls ein Teilnehmer eines Unternehmens bei einem Treffen verhindert ist, ist es gewünscht, dass ein Ersatzteilnehmer des jeweiligen Unternehmens den Termin wahrnimmt.

Erfahrungsaustauschrunde: Recht, Energie und Umwelt

Format: Erfahrungsaustauschrunde (ERFA) - regelmäßige Treffen für Diskussionen in kleinen Gruppen mit Moderator

Zielgruppe: Exklusiv für Energie-, Sicherheit-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsbeauftragte (HSE) aus produzierenden Unternehmen

Ihr Nutzen:
• Rechtssicherheit im Umweltbereich erhöhen
• Brachliegende Potentiale erkennen
• Intensiver Erfahrungsaustausch
• Kontakt- und Netzwerkaufbau

Mögliche Themen:
• Abfalllogistik intern & extern
• Abwasser
• Emissionen / Immissionen
• Bodenverunreinigungen
• Energieformen und Energieeffizienz
• Vorschriften, Richtlinien, Zertifizierungen
• Managementsoftware und Tools
• …


Jahresbeitrag:
Mitglied d. Clusterinitiative € 150,-- pro Treffen >> EUR 600,-- für 4 Termine
Nichtmitglieder € 300,-- pro Treffen >> 1200,-- für 4  Termine

Ihr Ansprechpartner:
David Schönmayr, PhD
Mobil: +43 664 8186553
Tel.: +43 732 79810 5213

>> Detailinfo - Programm

China gilt nach wie vor als schnell wachsender Markt und bietet besonders für die österreichische Lebensmittel- und Getränkebranche sowohl die dazu gehörigen Umweltthemen wie Trinkwasseraufbereitung, Abfalllogistik bis Kompostierung sowie Lüftungstechnik noch enormes Marktpotenzial.

Europäische Produkte werden aufgrund Ihrer herausragenden Qualität stark nachgefragt und hoch geschätzt.

Der Lebensmittel-Cluster und der Cleantech-Cluster möchten Sie gemeinsam mit den Kooperationspartnern AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und dem Export Center OÖ im Rahmen der „Roadmap to China“ unterstützen, den Einstieg in den chinesischen Markt erfolgreich zu meistern. Wichtige Punkte wie Kennzeichnungspflichten, Finanzierungs- und Vertriebsmöglichkeiten oder kulturelle Besonderheiten müssen bereits vor einem möglichen Engagement im Zielland beachtet werden. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe werden Sie intensiv darauf vorbereitet, um Ihr Exportvorhaben zu einer Erfolgsstory zu machen.

Experten werden Ihnen dafür mit ihrem Fachwissen zur Seite stehen und Unternehmen, die bereits erfolgreich am chinesischen Markt vertreten sind, über ihre Erfahrungen berichten.

Bestreiten wir den Weg nach China gemeinsam, um Ihrem Unternehmen zu noch mehr Erfolg am globalen Markt zu verhelfen!

>> Hier gehts zur Anmeldung

1. Termin: 26. Februar 2018
Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: wird noch bekannt gegeben (voraussichtlich bei einer Firma die bereits erfolgreich am chinesischen Markt vertreten ist und so über ihre Erfahrungen aus der Praxis sprechen kann)

Schwerpunkte: - Doing Business mit chinesischen Geschäftspartnern – welche kulturellen Eigenheiten gibt es zu beachten (Yan Yan – Yan Consulting Unternehmensberaterin), - (Lebensmittel)Absatz in China – Marktumfeld und Rechtliche Rahmenbedingungen (Herr MMag. Dietmar Schwank), - Diskussion und Austausch

 

2. Termin: 21. März 2018
Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Oberbank Gebäude Linz

Schwerpunkte: - Finanzierungsmöglichkeiten bei Exportvorhaben nach China (Oberbank), - Vertragsgestaltung, Dokumente,… (Referent Internationale Handelskammer), - Diskussion und Austausch

 

3. Termin: 01. Juni 2018
Uhrzeit: 10:00 – 14:00 Uhr
Ort: Chinesische Botschaft in Wien

Schwerpunkte: -Vortrag Herr GAO Xingle – Botschaftsrat für Wirtschaft und Handel, - Frau Schösser – Wirtschaftsdelegierte in Shanghai, - Vortrag Bank of China – Jiajun Lu,
- Vorstellung „Österreich Pavillon" - E-Commerce Plattform für Konsumgüter und Lebensmittel, - (Vorstellung des Su Tong Technologie Ökoparks in Nantong – Edgar Maras), - Diskussion und Austausch

 

4. Termin: 05. September 2018

Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer OÖ

Schwerpunkte: -Übersicht und Ausblick Fördermöglichkeiten und Unterstützung – Go International (Sabine Schinagl), -Messeauftritt (Franz Ernstbrunner),
- Inspektionszertifikate, Zölle, Handelspolitik (Josef Domschitz), - Diskussion und Austausch

Eventuell auch: - Next Steps – Welche Schritte sind für das Engagement in China noch notwendig