Aigner Absaugtechnologie reinigt Tunnelabluft in Peking

Großauftrag ging nach internationaler Ausschreibung an die innovativen Luftreiniger.

ID=7377
Planungsmodell einer Tunnel-Feinstaubfilteranlage
Planungsmodell einer Tunnel-Feinstaubfilteranlage | © Aigner GmbH
Saubere Luft seit 1987 - Aigner GmbH Gunskirchen
Saubere Luft seit 1987 - Aigner GmbH Gunskirchen | © Aigner GmbH

28.05.2021

Die Schwesterfirma Aigner Tunneltechnology sicherte sich mit einem chinesischen Partner den Zuschlag für das Infrastrukturprojekt in Peking, das nun von den Technikern in Gunskirchen geplant und geliefert wird. Das Auftragsvolumen liegt deutlich im 7-stelligen Bereich.

Geliefert werden modernste Feinstaub und Stickoxid Filteranlagen zum Schutz der Bewohner in dieser vom Verkehr stark belasteten Region. „Diese Filteranlage reduziert die Feinstaubbelastung der für die Gesundheit kritischen PM 2,5-Fraktion um über 90%“, erläutert Geschäftsführer Heinz Aigner. 

1,3 Mio Kubikmeter Luft werden dabei pro Stunde durch neuartige Elektrofilterzellen geführt. Der darin enthaltene Feinstaub wird in einem elektrostatischen Feld aufgeladen und anschließend an Kollektoren abgeschieden. Periodisch werden diese Kollektoren automatisch gereinigt um die Funktionalität dauerhaft zu erhalten.

In einer 2. Verfahrensstufe werden giftige Stickoxide ebenfalls zu 90% aus der Luft gefiltert.  

Die erfahrenen Anlagenbauer liefern das komplette Anlagenengineering der Systemlösung und die wesentlichen anlagentechnischen Komponenten dafür. Dabei bleibt die gesamte Wertschöpfung in Oberösterreich. Sowohl die Filterzellen als auch die komplette Regel- und Steuerungsanlage wird regional gefertigt.

„Die Resilienz langjähriger Partnerschaften im Zulieferbereich zahlt sich langfristig immer aus“, unterstreicht Geschäftsführer Helmut Kraus einen wesentlichen Erfolgsfaktor hinsichtlich des äußerst knappen Projektzeitrahmens und dem schwierigen Beschaffungsumfeld.

Aktuell wird mit der TU-Graz an einem neuen Verfahren geforscht. Eine Testanlage läuft bereits seit längerer Zeit äußerst erfolgreich im Probebetrieb. Damit werden sowohl Abscheideleistung und Wartungsfreundlichkeit nochmals deutlich verbessert.

In Österreichs Tunnel sind noch keine derartigen Abluftreinigungssysteme zum Anrainerschutz eingebaut. Beim Tunnelprojekt des Linzer Westring gab es Gespräche darüber. „Aktuell gibt es aber keinen konkreten Planungsauftrag dafür“ erklärt Heinz Aigner den diesbezüglichen Projektstatus.

www.aigner.at