PV-SFD: PV-Sensorless Fault Detection

Projektstart
13.12.2013

Projektende
30.11.2014

Projektstatus:
abgeschlossen

 

- Bildung von virtuellen Sensoren auf Basis von bereits bestehenden Messgrößen. Einsatz dieser Sensoren in Kombination mit Wetterinformationen, im speziellen historischen Daten, zur optimierten Fehlererkennung von PV-Anlagen. Abweichungen vom Regelbetrieb sollen dadurch erkannt und dem Kunden mitgeteilt werden können. Hierfür sind keine zusätzlichen Investitionskosten auf Kundenseite notwendig.

- Überprüfung von PV-Messwerten auf einen Mehrwert für die Wetter-prognose. Aufgrund der großen Anzahl von PV-Anlagen Messwerte, welche durch Fronius aufgezeichnet und verarbeitet werden, können Informationen zur Verbesserung lokaler und kurzfristiger Wettervorhersagen erzielt werden.

- Einsatz von Wetterprognosen zur Effizienzsteigerung von Energiemanagementsystemen. Energiemanagementsysteme in Kombination mit PV-Anlagen sollen durch den Einsatz von Wettervorhersagen optimiert werden. Dadurch ist eine Energieeffizienzsteigerung und Entlastung der Stromnetze erreichbar. Die Anforderungen an die Prognosen sollen definiert und überprüft werden.

 

Projektpartner

ASiC - Austria Solar Innovation Center zur Website
Blue Sky Wetteranalysen Traunmüller u. Reingruber OG zur Website
Fronius International GmbH zur Website