StartseitePartnerunternehmen im CTCCTC-Partnernews. Umwelt.

CTC-Partnernews. Umwelt.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) per E-Mail.

>> Zu den Newsbeiträgen und Pressemeldungen des CTC sowie rund um die Branche

Eine Hand hält ein Glas mit Biotreibstoff
Biotreibstoff © BEST

BEST vertritt Österreich in 5 Tasks der Internationalen Energieagentur

29.11.2021

Das COMET-Kompetenzzentrum BEST vertritt Österreich in 5 Themenbereich (Tasks) der Internationalen Energieagentur. In einem weiteren ist das Zentrum ebenfalls mit vertreten.


Steineering – Environmental Engineering

Neuer Partner im Cleantech-Cluster

25.11.2021

Steineering – Environmental Engineering, mit Sitz in Fornach, wurde 2020 von DI (FH) Dr. Dominik Steiner MSc gegründet. Zu den Leistungen des Unternehmens zählen: Beratung, Planung, Anlagenoptimierung, Schadensanalyse neben weiteren Gutachten.


Solarcarport bei M-TEC
Solarcarport © M-TEC

E-Mobilität attraktiveren – öffentlicher Hypercharger bei M-TEC

04.11.2021

M-TEC installierte in Arnreit am Kundenparkplatz einen Hypercharger mit 150 kW. Diese Schnell-Lademöglichkeit für E-Fahrzeuge ist öffentlich zugänglich.


Starkregen-Überflutung und Rückstau
Wenn die hydraulische Leistungsfähigkeit von Rohrleitungen wegen hartnäckiger und verfestigter Ablagerungen reduziert ist, drohen bei Starkregenereignissen Rückstau und in der Folge Überflutungen © RTi Austria

Mit der Drain-Jet-Technologie Überflutungen vorbeugen

Verstopfte Rohre als Gefahr

04.11.2021

Wenn die hydraulische Leistungsfähigkeit von Rohrleitungen wegen hartnäckiger und verfestigter Ablagerungen reduziert ist, drohen bei Starkregenereignissen Rückstau und in der Folge Überflutungen. Mit der Drain-Jet-Technologie können die Spezialisten der RTi Austria GmbH Ablagerungen und Fremdkörper in Rohrleitungen schonend entfernen und damit die ursprüngliche Abflussleistung wieder herstellen.


Spatenstich Bio-Ölmühle Ennsdorf
© Müller Umwelttechnik GmbH

Ölmühle Ennsdorf deckt in Zukunft ihren Strombedarf mit selbst erzeugter Energie

Neue Feststoffvergärungsanlage nach dem 3A Biogas Konzept des Ingenieurbüros Müller Umwelttechnik aus Weibern

25.10.2021

VFI Oils for Life errichtet in Ennsdorf an der Donau (NÖ), direkt an der Grenze zu Oberösterreich, am bestehenden Standort eine neue Ölmühle und erhält zur nachhaltigen Stromerzeugung eine Bio-Fermentationsanlage zur Energieerzeugung. Es handelt sich um eine Investition in der Größenordnung von 30 Mio. Euro, womit das neue Werk die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte von VFI Oils for Life ist.


Wie Standards das Leben vereinfachen

Welttag der Normen

25.10.2021

Jährlich findet am 14. Oktober der Weltnormentag (englisch: World Standards Day) statt. Dieser wurde von der International Organisation for Standardization (ISO), der International Electrotechnical Commission (IEC) und der Internationalen Telecommunication Union (ITU) ins Leben gerufen.


Gruppenbild: Hermes Wirtschafts Preis 2021
Hermes Wirtschafts Preis 2021: Die besten Unternehmen Österreichs sind gekürt © LEADERSNET/Mikes

Rabmer Gruppe mit begehrtem HERMES.Klimaschutz.Preis ausgezeichnet

Umwelttechniklösungen für den Klimaschutz konnten Jury überzeugen

25.10.2021

Das oberösterreichische Bau- und Umwelttechnikunternehmen Rabmer mit Sitz in Altenberg bei Linz wurde gestern Abend in der Wiener Hofburg mit dem renommierten HERMES.Klimaschutz.Preis 2021 für ihre jahrzehntelangen Leistungen im Bereich Umwelttechnologie und Klimaschutz ausgezeichnet. Gewürdigt wurde von der Jury vor allem die innovative Lösung zur Gewinnung von nachhaltiger und erneuerbarer Energie aus Abwasser zum Heizen und Kühlen von Gebäuden.


Trainings-Tipp: Kreislaufwirtschaft – Make a difference!

Lehrgangsreihe Circular Globe Transformation Coach

25.10.2021

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, die unsere Umwelt und Gesellschaft stark belastet. Das aktuelle wirtschaftliche System ist ausgerichtet auf Besitz sowie stetig wachsenden Konsum und generiert enorm viel Abfall. Düstere Zukunftsaussichten, könnte man meinen. Das muss jedoch nicht sein, denn dem gegenüber steht die Idee der Kreislaufwirtschaft. Sie basiert auf dem Werterhalt, der Nutzung erneuerbarer Energie, sowie einem schonenden Umgang mit Rohstoffen. Es findet aktuell in vielen Köpfen ein Umdenken und ein Wertewandel statt. Konsument*innen und Unternehmen haben begonnen ihre Entscheidungen mit Rücksicht auf zukünftige Generationen zu treffen.


Zwei Hände bedienen ein Tablet
5 Experten-Tipps zu so können barriere­freie Websites Diskri­minierung verhindern und mehr Umsatz generieren © Pixabay/fancycrave1

So können barrierefreie Websites Diskriminierung verhindern und mehr Umsatz generieren

5 Experten-Tipps

22.10.2021

Rund 400.000 Menschen in Österreich besitzen einen Behindertenpass, wie die Daten des Sozialministeriums zeigen. Zudem gibt es tausende Personen mit temporären Einschränkungen durch Unfälle oder Krankheit. Mittels barrierefreier Websites könnten Unternehmen und öffentliche Stellen einen Großteil dieser Zielgruppe wesentlich besser erreichen. Dies beugt nicht nur Diskriminierung vor, sondern erschließt auch zusätzliches Umsatzpotenzial. Wolfgang Gliebe, Experte im Bereich digitale Barrierefreiheit, erklärt, welche Punkte Unternehmen unbedingt beachten sollten.


Wildfellner Spirale
Wildfellner Spirale © Wildfellner

Wildfellner hat die Lösung für energiesparenden Transport

Zum Teil geräuschfrei, materialschonend und den örtlichen Gegebenheiten angepasst

22.10.2021

Seit 40 Jahren fördert Wildfellner unterschiedlichste Schüttgüter, quer durch die Industrie, von Hackgut, Pellets, div. Abfällen bis 300 mm Materialgröße.


837 Einträge | 84 Seiten
Nicole Eibensteiner - Koordinatorin Cleantech-Cluster, Business Upper Austria - die Standortagentur des Landes Oberösterreich

Nicole Eibensteiner

Koordination

Bürozeit: Mo - Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Mobil: +43-664-8481230
Tel.: +43-732-79810-5214

Kooperationspartner finden