StartseitePartnerunternehmen im CTCCTC-Partnernews. Umwelt.

CTC-Partnernews. Umwelt.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Presseinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) per E-Mail.

>> Zu den Newsbeiträgen und Pressemeldungen des CTC sowie rund um die Branche

Empfang am Freitag für Gäste aus Politik und Wirtschaft © Daniel Kasper
Empfang am Freitag für Gäste aus Politik und Wirtschaft © Daniel Kasper

50jähriges Firmenjubiläum bei M-TEC

Vom Elektro-Unternehmen zu Österreichs einzigartigem WärmepumpenInstallateur mit Energiemanagement

04.07.2022

Das Familienunternehmen wurde 1972 gegründet und setzt sich seither für den effizienten Einsatz erneuerbarer Energien ein. Am Freitag, den 24.06.2022, feierte M-TEC mit hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft das 50jährige Jubiläum. Einen Tag später waren alle Mitarbeiter der M-TEC Gruppe mit ihren Familien eingeladen.


Lokalaugenschein des internationalen Projektteams zur Lehrlingsausbildung bei Geberit in Pottenbrunn @ ConPlusUltra
Lokalaugenschein des internationalen Projektteams zur Lehrlingsausbildung bei Geberit in Pottenbrunn @ ConPlusUltra

Wie werden die Anforderungen der Industrie 4.0 im Berufsbildungssystem umgesetzt?

Erasmus+ Projekt EDU4future: Ländervergleiche aus 6 europäischen Staaten abgeschlossen.

04.07.2022

ConPlusUltra GmbH hat zusammen mit Partnern aus Deutschland, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Italien und Slowenien die dritte Phase des Erasmus+ EDU4future-Projekts abgeschlossen.


Dr. Harald Hauke © Daniel Willinger
Dr. Harald Hauke © Daniel Willinger

Stellenwert von Mülltrennung und Recycling gestiegen

Studie mit Fokus Glasrecycling gibt Aufschluss über Sammel- und Trennverhalten in Österreich

04.07.2022

Im Jahr 2021 wurden österreichweit knapp 267.000 Tonnen Altglas gesammelt, recycelt und zu neuen Glasverpackungen verarbeitet. Mit Recyclingquoten von über 80 % übertreffen wir den EU-Durchschnitt (70 %) deutlich und erreichen bereits jetzt die EU-Vorgaben für 2030. Diese Zahlen untermauern Österreichs Erfolge bei Glasrecycling. Organisiert werden die Sammlung und Verwertung von Altglas durch Austria Glas Recycling. In ihrem Auftrag wurde kürzlich eine für die österreichische Bevölkerung repräsentative Motivforschung durchgeführt, die dem Stellenwert der Mülltrennung mit Fokus Glasrecycling auf den Grund ging.


Tobias Schwab, ist seit 1. Juni 2022 kaufmännischer Leiter der Rohrdorfer Unternehmensgruppe
Tobias Schwab, ist seit 1. Juni 2022 kaufmännischer Leiter der Rohrdorfer Unternehmensgruppe © Rohrdorfer

Rohrdorfer Unternehmensgruppe holt Tobias Schwab als kaufmännischen Leiter an Bord

28.06.2022

Rohrdorfer hat Tobias Schwab, 45, zum kaufmännischen Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Unternehmensgruppe ernannt. In dieser Rolle trägt er seit dem ersten Juni die Verantwortung für die Organisation und die Durchführung von Einzel- und Konzernabschlüssen, Controlling, Personal, Recht und Steuern. Als Experte für Energiemanagement soll er zudem für den Ausbau der strukturierten Strombeschaffung sorgen. Arbeitsort des neuen kaufmännischen Leiters ist das bayerische Rohrdorf, der Hauptfirmensitz von Rohrdorfer.


Axel Dick © Quality Austria
Axel Dick © Quality Austria

Zeit für betrieblichen Umweltschutz

Welche Maßnahmen Sie jetzt umsetzen sollten

03.06.2022

Organisationen sind sich ihrer Verantwortung für nachhaltige Entwicklung und ihrer Vorbildrolle in puncto Umwelt, Gesellschaftliche Verantwortung (CSR) und Nachhaltigkeit zunehmend bewusst, dennoch wird das Thema „betrieblicher Umweltschutz“ häufig ohne System angegangen. Wir haben kompakt für Sie zusammengefasst, worauf es bei einer systematischen Herangehensweise ankommt und welche Schritte Organisationen jetzt setzen sollten, um „grüne“ Themen weiter anzupacken.


Das sind die Gewinner:innen des diesjährigen Austrian SDG-Award 2021
Das sind die Gewinner:innen des diesjährigen Austrian SDG-Award 2021 © Parlamentsdirektion/ Thomas Jantzen

Erstmals Startup-Nachhaltigkeits­preis verliehen

Austrian SDG-Award 2021

03.06.2022

Österreichs größte parteiunabhängige Wirtschaftsorganisation Senat der Wirtschaft vergab zum fünften Mal in Folge den bedeutendsten und umfassendsten Nachhaltigkeitspreis in Österreich – den Austrian SDG-Award. Er wird jährlich an Vorreiter:innen verliehen, die ihr Tun den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) widmen. Heuer wurde erstmals der Startup-Nachhaltigkeitspreis vergeben. Quality Austria fungiert als strategische Partnerin bei der SDG-Bewertung sowie als Jury-Mitglied.


10 Jahre Gruber & Gruber Gebäudetechnik GmbH
10 Jahre Gruber & Gruber Gebäudetechnik GmbH © Gruber & Gruber Gebäudetechnik

10 Jahre Jubiläum - Gruber & Gruber Gebäudetechnik GmbH

Lüftungs- und Klimaanlagen - von der Planung über den Anlagenbau bis zur Nachbetreuung

03.06.2022

Mit dem klaren Ziel, als Spezialist für die Planung von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie Sonderanlagen in der Absaug- und Filtertechnik zu gelten, startete die 2012 in Steyr/Dietach als OG gegründete Gruber & Gruber Gebäudetechnik in ihre Erfolgsgeschichte.


V. l. n. r.: Jürgen Secklehner, Managing Director, ARAplus; Christoph Scharff, Chairman ARA; Michael Waupotitsch, Vice President Reject and Recycling, ANDRITZ; Franz Frühauf, Sales Director Reject and Recycling, ANDRITZ
V. l. n. r.: Jürgen Secklehner, Managing Director, ARAplus; Christoph Scharff, Chairman ARA; Michael Waupotitsch, Vice President Reject and Recycling, ANDRITZ; Franz Frühauf, Sales Director Reject and Recycling, ANDRITZ © ANDRITZ

ANDRITZ und ARA unterzeichnen Kooperationsvertrag für innovatives EBS-Aufbereitungskonzept

03.06.2022

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat mit der Altstoff Recycling Austria AG (ARA), mit Sitz in Wien, einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, gemeinsam eine spezielle Ersatzbrennstoff- (EBS) Verwertungstechnologie für die Zementindustrie auf den Markt zu bringen.


v. l. n. r.: Karl Gruber (CEO Wien Energie GmbH), Peter Hanke (Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke), Walter Haslinger (CEO BEST - Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH
v. l. n. r.: Karl Gruber (CEO Wien Energie GmbH), Peter Hanke (Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke), Walter Haslinger (CEO BEST - Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH © Wien Energie/Max Kropitz

Nachhaltige Gaserzeugung für die Syngas-Plattform Wien

Eine Technologie mit vielen Möglichkeiten

02.06.2022

Die Erzeugung von Synthesegas aus Biomasse oder aus Reststoffen ist eine Schlüsseltechnologie für die Entwicklung nachhaltiger Bioraffinerien. Die Dampf-Gaserzeugung im DFB Verfahren (dual fluidized bed, Zwei-Bett-Wirbelschicht) wurde für holzartige Biomasse im Energiesektor bereits vom Labor- bis zum kommerziellen Maßstab entwickelt. Das COMET Kompetenzzentrum BEST – Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH (kurz BEST) arbeitet zusammen mit dem Institut für Verfahrenstechnik der TU Wien seit Jahren an der Weiterentwicklung der Zwei-Bett-Wirbelschicht-Technologie. Zu diesem Zwecke wurde nun am Standort Wien-Simmering eine 1 MW Pilotanlage verwirklicht, an der auch der Einsatz von Reststoffen in industrienahem Maßstab beforscht und demonstriert werden soll.


Auszeichnung für das Siegerprojekt von ecop Technologies aus OÖ in der Kategorie „Tech Solution“
Auszeichnung für das Siegerprojekt von ecop Technologies aus OÖ in der Kategorie „Tech Solution“. V. l.: Theresia Vogel (Klima- und Energiefonds), Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Gewinner Bernhard Adler (ecop), Henriette Spyra (BMK) und Klaus Pseiner (FFG) © Cityfoto/Pelzl

ecop mit MIA-Award ausgezeichnet

02.06.2022

Klaus Pseiner (Geschäftsführer FFG) und Theresia Vogel (Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds) verliehen, auch im Namen von Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, den Preis von „Mission Innovation Austria“ in der Kategorie „Tech Solutions“ an ecop Geschäftsführer Bernhard Adler.


884 Einträge | 89 Seiten
Nicole Eibensteiner - Koordinatorin Cleantech-Cluster, Business Upper Austria - die Standortagentur des Landes Oberösterreich

Nicole Eibensteiner

Koordination

Bürozeit: Mo - Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Mobil: +43-664-8481230
Tel.: +43-732-79810-5214

Kooperationspartner finden