StartseitePartnerunternehmen im CTCCTC-Partnernews. Umwelt.

CTC-Partnernews. Umwelt.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) per E-Mail.

>> Zu den Newsbeiträgen und Pressemeldungen des CTC sowie rund um die Branche

Zwei Caffè Latte Becher von Emmi aus recyceltem Material
Mit der Ausrichtung auf recyclingfähige Verpackungen und den Einsatz von recycelten Materialien geht Emmi mit der Erfolgsmarke Emmi CAFFÈ LATTE und in Zusammenarbeit mit Borealis und Greiner Packaging den nächsten großen Schritt © Emmi

Erste Becher für trinkfertigen Eiskaffee aus chemisch recyceltem PP

31.08.2021

Das Schweizer Molkereiunternehmen Emmi kooperiert mit Borealis und Greiner Packaging und bietet Emmi CAFFÈ LATTE in Trinkbechern aus chemisch recyceltem Polypropylen an.


Zwei Kinder trinken Schulmilch aus rPET Bechern
Trinkjoghurts, Kakao und Milch der Schulmilch in Oberösterreich sind nachhaltig verpackt © PET-MAN GmbH

Nachhaltige rPET Becher für Schulmilch

Recyceltes PET im Becherkreislauf

31.08.2021

Weltweit erstmalig wird in Oberösterreich die Schulmilch in 100 % nachhaltigen Bechern aus recyceltem PET (rPET) abgefüllt. Das Gemeinschaftsprojekt von österreichischen Schulmilchbauern und den drei oberösterreichischen Unternehmen PET-MAN, Greiner Packaging und Starlinger viscotec revolutioniert den Verpackungsmarkt und zeigt, dass eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft möglich ist.


Photovoltaiklösungen für Unternehmen

26.08.2021

Schon gewusst? Die LES (LINZ-ENERGIESERVICE GmbH) bietet vielfältige Lösungen zur Realisierung einer eigenen Sonnenstromerzeugung in Ihrem Unternehmen.


Photovoltaikanlage auf dem Dach der Sparkasse OÖ-Zentrale an der Linzer Promenade
Der mit der PV-Anlage erzeugte Sonnenstrom wird direkt vor Ort in der Linzer Sparkassen-Zentrale verwendet © Linz Energieservice GmbH

Größte Photovoltaikanlage in Linzer City für Sparkasse OÖ

26.08.2021

Die LINZ-ENERGIESERVICE GmbH-LES unterstützt die Sparkasse OÖ bei ihrem Ziel, ihre betriebsbedingten CO2-Emissionen stetig zu reduzieren. Am Dach der Sparkasse OÖ-Zentrale an der Linzer Promenade produziert ab sofort eine 490 m2 große Photovoltaikanlage Sonnenstrom mitten in der Linzer Innenstadt für die hauseigene Klimatisierung und Kälteerzeugung.


Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker (l.) und Energie- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner präsentieren die Maßnahmen, die die Energie AG und das Land Oberösterreich am Weg in die Energiezukunft setzen wollen
Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker (l.) und Energie- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner präsentieren die Maßnahmen, die die Energie AG und das Land Oberösterreich am Weg in die Energiezukunft setzen wollen © Energie AG Oberösterreich / Hermann Wakolbinger

Auf dem Weg zur Energiewende

Die Energie AG als Schrittmacher in Oberösterreich

24.08.2021

Pariser Klimaabkommen, Richtlinien der EU-Kommission, Österreichs Ziel der Klimaneutralität samt dem Erneuerbaren Ausbau-Gesetz und der #upperENERGY – die Rahmenbedingungen für die Energiewende und den OÖ. Energie- und Klima-Maßnahmenplan 2030 wurden gesetzt. Die Energie AG Oberösterreich spielt in der Umsetzung in unserem Land eine zentrale Rolle, denn sie war und ist Schrittmacher in vielen Bereichen der Energiewende.


Das Team des Start-ups temprify sitzt auf Transport-Kühlboxen
Das Team des Start-ups temprify © temprify

Start-up-Spirit mit internationaler Konzernkompetenz

24.08.2021

Dort hinsehen, wo Zukunft passiert: Das ist Ziel von Greiner Innoventures, der Innovationsschmiede von Greiner. Mit der strategischen Beteiligung an dem Wiener Start-up temprify, das die Idee für umweltfreundliche Transport-Kühlboxen entwickelt hat und damit eine ressourcenschonende Lösung für das sogenannte „Letzte Meilen“-Problem auf den Markt bringt, ist ein besonderer Coup gelungen.


Werden Sie jetzt Circular Globe Transformation Coach!

Wie wir doch noch die Kurve kriegen…

03.08.2021

Heftige Hagel-Unwetter in Österreich, Tornado in Tschechien, extreme Hitze in Kanada, sintflutartige Regenfälle in China, katastrophale Überflutungen in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz, … – die Schlagzeilen zu extremen Wetterereignissen reißen nicht ab. Dass hier die Auswirkungen des Klimawandels mehr als deutlich zu spüren sind, zweifelt inzwischen kaum mehr jemand an.


5 Tipps, wie Ihnen der Weg zur Kreislauf­fähigkeit gelingt

Die Uhr tickt: die Zeit, die aktuelle Umweltkrise zu bewältigen, ist gekommen!

03.08.2021

Unter dem Motto „Healthy Planet – Healthy People” tagten Anfang Juli 2021 beim Austrian World Summit in Wien Expert*innen zu aktuellen Klimathemen – darunter viele heimische Politiker*innen sowie Star-Klimaaktivist Arnold Schwarzenegger. Das Ziel war es, mit konkreten Lösungen die Klimakrise zu beseitigen bzw. Personen für Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu begeistern.


Bild von Headquarter E+E Elektronik
Der österreichische Sensorhersteller und Kalibrierexperte E+E Elektronik wurde vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) mit der Bereithaltung des nationalen Messnormals für Gaskonzentration CO2 beauftragt © E+E Elektronik

E+E Elektronik hält nationales Messnormal für Gaskonzentration CO2

03.08.2021

Das Kalibrierlabor des Sensorspezialisten E+E Elektronik wurde vom österreichischen Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) mit der Bereithaltung des nationalen Messnormals (Etalon) für Gaskonzentration CO2 beauftragt. Damit sind die Engerwitzdorfer Kalibrierexperten nach Feuchte, Taupunkt und Luftströmungsgeschwindigkeit für eine weitere Messgröße die höchste metrologische Instanz des Landes. Als designiertes Institut des BEV ist E+E Elektronik berechtigt, Spezialkalibrierungen auf dem Level eines Nationalen Metrologie-Instituts für diese Messgrößen durchzuführen.


Circular Globe: Kreislaufwirtschaft als Lösungsansatz

03.08.2021

Aktuell leben wir in einer Wegwerfgesellschaft – wodurch wir uns sowohl mit wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, aber auch politischen und regulatorischen Herausforderungen konfrontiert sehen.


870 Einträge | 87 Seiten
Nicole Eibensteiner - Koordinatorin Cleantech-Cluster, Business Upper Austria - die Standortagentur des Landes Oberösterreich

Nicole Eibensteiner

Koordination

Bürozeit: Mo - Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Mobil: +43-664-8481230
Tel.: +43-732-79810-5214

Kooperationspartner finden