Wartungsfrei, filterlos – und mit neuen Zulassungen

Abscheider von Inowa haben die neuen DIBt-Bescheide

Abschneider von INOWA
Abscheider von Inowa bieten optimale Funktion, höchste Sicherheit und nachhaltige Wirtschaftlichkeit – wesentliche Faktoren für ein betriebliches Abwasserkonzept © INOWA Abwassertechnologie GmbH

07.10.2021

Die filterlosen und wartungsfreien Leichtflüssigkeitsabscheider von Inowa, die bei Werkstätten, Tankstellen, Kraftwerken und Flughäfen zum Einsatz kommen, verfügen über die neuen Zulassungen für „Anlagen zur Begrenzung von Kohlenwasserstoffen in mineralölhaltigen Abwässern mit Anteil an Biodiesel, Bioheizöl und Ethanol“ (ABKW-Abscheider) des Deutschen Instituts für Bautechnik.

Am 10. April 2020 waren die bestehenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (abZ) für Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten ausgelaufen und wurden gemäß Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 16.10.2014 für Produkte, die eine CE-Kennzeichnung auf Grundlage der EU-Bauprodukten-Verordnung tragen, auch nicht mehr neu erteilt. Die neuen Bescheide sind nun weiter gefasst und enthalten sowohl bauprodukt- als auch bauartbezogene Regelungen. Eine Einzelfallprüfung durch die zuständige Behörde ist deshalb für die Aspekte Anwendungsbereich und Eignung für den Einzelfall nicht mehr erforderlich. Alle Inowa-Abscheider verfügen über einen Zulaufverschluss, einen automatischen Ölabzug in den separaten Ölspeicher, dichteunabhängige Schwimmer, PEHD-Inliner sowie eine integrierte Probenahme gemäß den jeweils landesspezifischen Vorgaben.

www.inowa.at