Neue Investitionsmöglichkeit in den Klimaschutz

Solaranlage für Naturschutzgebiet Luwire (Mosambique)

Naturschutzgebiet Luwire (Mosambique)
© Burrard-Lucas.com

27.09.2021

Über die österreichische Crowdinvesting-Plattform Crowd4Climate kann in internationale Projekte investiert werden, die ökologisch, sozial und nachhaltig sind. Derzeit stehen vier Investitionsmöglichkeiten zur Wahl. Crowd4Climate ist die einzige Green-Finance-Plattform, die das Thema „Klimaschutz" als Kriterium für die angebotenen Investitionsprojekte hat.

Crowd4Climate baut Portfolio aus – derzeit vier Investitionsmöglichkeiten

Neu im Portfolio der österreichischen Crowdinvestment-Plattform ist das Projekt „Solarenergie für Naturschutzgebiet Luwire, Mosambique (der Luwire Wildlife Conservancy Foundation). Es ergänzt die bestehenden Investmentangebote: „Klimafreundliche LED-Energieeinsparprojekte und Photovoltaikanlagen für Unternehmen in Ghana" (des Unternehmens Dutch & Co), „Errichtung eines Windparks in Mauretanien" (von We Electrify Africa) und „Ausbau einer PV-Anlage in Kim Duc, Vietnam" (von ecoligo Projects).

Neues Projekt der Luwire Wildlife Conservancy Foundation

Die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in London, UK hat den Zweck, die Aktivitäten im Naturschutzgebiet Luwire zu finanzieren. Luwire Wildlife Conservancy konzentriert sich auf die Bekämpfung der Wildtierkriminalität, um die frei lebende Tierwelt im Niassa-Reservat zu schützen. Mit einer Fläche von 4.450 km2 und 275 km Flussufer des Lugenda umfasst die Konzession der Luwire Wildlife Conservancy Foundation eine günstige Infrastruktur von Straßen (1.200 km), Flugpisten (9) und Lagern (6), um umfangreiche Naturschutzforschungs-, Überwachungs- und Bewertungsbemühungen zu unterstützen. Das Team war für einen Großteil der Festnahmen, Verurteilungen und Beschlagnahmungen illegaler Schusswaffen und Munition im Niassa Reservat verantwortlich. Sie haben auch große Mengen an gewildertem Elfenbein geborgen. Um die zunehmende Wilderei in Niassa zu bekämpfen, verwaltet Luwire 80 Scouts, 10 Scout-Basen, schnelle Reaktionseinheiten, Luftüberwachung, Flussteams und ein breites Netzwerk von Allianzpartnern.

Stromerzeugung im Naturschutzgebiet auf sauberen Solarstrom umrüsten

Im Naturschutzgebiet befinden sich neun Dörfer und einige Stützpunkte für Aktivitäten. Das Lugenda Wilderness Camp ist der zentrale Stützpunkt in Luwire und wurde 2006 als gut ausgestattete Lodge für den Foto-Tourismus gebaut. Daneben gibt es einige weitere kleinere Camps. Die Stromversorgung dieser Camps erfolgt zur Zeit mit Dieselgeneratoren. Dies verursacht neben den ökologischen Auswirkungen auch hohe Kosten im laufenden Betrieb der Camps. Durch die Umrüstung auf Solarstrom sollen diese Kosten reduziert werden, und ein weitere Beitrag zu den ökologischen Zielen des Naturschutzgebiets geleistet werden. Das Projekt umfasst die Anschaffung und Installation von 4 Photovoltaikanlagen im Naturschutzgebiet Luwire. Eine größere Anlage wird im Hauptcamp Lugenda und 3 kleinere Anlagen bei weiteren Camps in Luwire installiert. Insgesamt werden diese Photovoltaikanlagen eine installierte Leistung von etwa 40kWp haben. Die Planung der Photovoltaikanlagen durch das lokale Unternehmen „Swiss Solar Lda" in Mosambik ist bereits abgeschlossen.

Nach der Installation der Photovoltaikanlagen werden jährlich etwa 77 MWh Solarstrom generiert, womit pro Jahr etwa 145 Tonnen CO2 eingespart werden können.

>> Weitere Details über das aktuellste Investitionsprojekt von Crowd4Climate

www.oegut.at