Nachhaltige Finanzierung für die Energie AG Oberösterreich

Zur langfristigen Unternehmensfinanzierung hat die Energie AG Oberösterreich erfolgreich Schuldverschreibungen bei institutionellen Investoren platziert.

05.07.2021

Die Energie AG Oberösterreich verfügt über langjährige Erfahrung bei der Platzierung von Finanzierungstransaktionen bei internationalen Investoren. Kürzlich wurde eine weitere Emission erfolgreich durchgeführt. Insgesamt wurde ein Volumen von EUR 75 Mio. bei institutionellen Investoren in Deutschland und Österreich im Rahmen einer Privatplatzierung begeben.

Die Transaktion wurde dabei in drei Tranchen – mit Laufzeiten von 20, 25 und 30 Jahren – zu sehr attraktiven Fixzinskonditionen platziert.

„Gerade die Platzierung in der sehr langen Laufzeit von 30 Jahren stellt eine Besonderheit dar - es gibt hier nur ganz wenige Vergleichstransaktionen in diesem Laufzeitbereich. Dies unterstreicht die Reputation der Energie AG im institutionellen Bereich im deutschsprachigen Raum und stellt einen Vertrauensbeweis für die Stabilität, Resilienz und Krisensicherheit des Unternehmens und Geschäftsmodells dar,“ sagt Andreas Kolar, Finanzvorstand der Energie AG Oberösterreich.

Die Mittel dienen zur Finanzierung nachhaltiger Infrastrukturprojekte, hier vor allem von Investitionen in den Ausbau und die Erneuerung von Wasserkraft und Photovoltaik-Anlagen und den Ausbau des Stromnetzes in Oberösterreich.

Generaldirektor Werner Steinecker: „Die Transformation in Richtung Nachhaltigkeit der Energieversorgung erfordert in den nächsten Jahren enorme Investitionsprogramme der gesamten Branche. Die wirtschaftlichen Erfolge der letzten Jahre ermöglichen es dabei der Energie AG Oberösterreich einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende zu leisten und diesen aktiv mitzugestalten. Unser Leitspruch 'Wir denken an Morgen' ist für uns kein kurzfristiger Marketing-Slogan, sondern seit Jahrzehnten Antrieb und Grundverständnis, der unser Commitment zum Thema Nachhaltigkeit unterstreicht.“

„Die Glaubwürdigkeit beim Thema Nachhaltigkeit, gepaart mit unserer soliden finanzwirtschaftlichen Ausrichtung, stellt die Basis für die attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten – wie die aktuelle Finanzierungstransaktion unterstreicht - dar“, ergänzt Kolar. „Wir sind überzeugt, dass unsere Investitionsprojekte im Bereich nachhaltiger Energie auch in Zukunft eine hohe Attraktivität bei Investoren haben werden.“

www.energieag.at