Geschäftspotenzial für österreichische Investoren in Polen

19.01.2016

Die enorme Wachstumsdynamik des Marktes, geografische Nähe und 105,8 Mrd. Euro an EU-Förderungen aus der neuen Finanzperiode 2014-2020 sind aktuelle Impulse für neue Investitionen und Projekte in Polen.

Es besteht aktuell in Polen ein großer Handlungs- und Investitionsbedarf im Bereich der Umwelttechnik. Einer der Hauptgründe dafür ist eine Klage der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof.

Die Gemeinden sind verpflichtet, bis 2020 dafür zu sorgen, dass mindestens die Hälfte der Glas-, Metall-, Papier- und Kunststoffabfälle verarbeitet werden. An Bedeutung gewinnen auch die Investitionen in Konzeption, Vorbereitung und Umsetzung von Projekten zur Revitalisierung und Wiedernutzbarmachung von postindustriellen Standorten.

Besonders betroffen sind die Wojewodschaften Oberschlesien, Niederschlesien und Großpolen. Um dem Aufholbedarf entgegen zu kommen, planen polnische Kommunen für die kommenden Jahre Projekte in Milliardenhöhe.

>> Lesen Sie hier mehr...