StartseitePartnerunternehmen im CTCCTC-Partnernews. Umwelt.

CTC-Partnernews. Umwelt.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) per E-Mail.

>> Zu den Newsbeiträgen und Pressemeldungen des CTC sowie rund um die Branche

Brauer 2019
Brauer 2019 © Brauerei Ried

Top-Platzierungen für Rieder Bier

08.05.2019

Mit ihrer feinsten Innviertler Braukunst holt sich die Brauerei Ried bei der Verkostung des GENUSS.Magazin zum Thema „Perfektes Bier zu den Osterfeiertagen 2019“ einen wahren Sterneregen.


Laudator Baumeister DI Rudolf Hainzl (HOLZHAIDER BAU GmbH), GF Mag. Christa Zahrer
Laudator Baumeister DI Rudolf Hainzl (HOLZHAIDER BAU GmbH), GF Mag. Christa Zahrer © Fellner/Energy Globe

TTE® ÖKO-Bodensystem nominiert für ENERGY GLOBE AWARD

07.05.2019

Das Konzept für Bauen im Einklang mit der Natur mit dem TTE® ÖKO-Bodensystem wurde für den ENERGY GLOBE AWARD 2019 in der Kategorie Erde nominiert.


Enviroplus

Neuer CTC-Partner: Enviroplus

06.05.2019

Enviroplus ist ein international agierendes Beratungsunternehmen mit hoher Expertise in den Bereichen Umwelt, Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Wasser/Abwasser/Klärschlamm, Energie/Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Smart Cities/Smart Region, Digitalisierung etc. mit Sitz in Linz/Österreich.
Enviroplus gründet auf dem breiten Know-how, zahlreichen Referenzen, welche Dr. Rainer Wiedemann und sein Team in verschiedenen leitenden Positionen sowie Projekten im Laufe der letzten Jahrzehnte sammeln konnte. Das Leistungsspektrum reicht von internationaler Unternehmensberatung, grenzüberschreitender Markt- und Projektentwicklung, Plausibilitäts-/Machbarkeitsprüfungen bis hin zu Strategieentwicklung etc.

www.enviro-plus.at


Der neue RM 120GO! wird auf der bauma mit zahlreichen neuen Optionen im Rahmen von RM NEXT präsentiert. © RUBBLE MASTER
Der neue RM 120GO! wird auf der bauma mit zahlreichen neuen Optionen im Rahmen von RM NEXT präsentiert. © RUBBLE MASTER

Kabellose Kommunikation von Brecher und Sieb für gesteigerte Effizienz

RM GO! NEXT die neue RM Maschinen Generation

03.05.2019

Mit RM GO! NEXT zeigt RM die konsequente Weiterentwicklung der RM GO! Linie. Das macht RM Brecher und Siebe noch sicherer und umfasst neben zahlreichen digitalen Features sowohl bei Brecher und Sieb einen vollintegrierten Hybridantrieb und eine RM Neuheit. Mittels zentraler Steuerung werden Brecher und Sieb aufeinander abgestimmt und so die Gesamtperformance der Anlage optimiert.


4. OÖ Umwelttage in Ried/Innkreis

4. OÖ Umwelttage auf der Messe Ried

16.04.2019

4. OÖ Umwelttage
25. + 26. September 2019
Fachtagung zum Thema: Errichtung, Instandhaltung & Sanierung von Rohrleitungen

Messe Ried, Brucknerstraße 39 (Halle 18)
4940 Ried im Innkreis

Anmeldung für Besucher und Aussteller unter www.ooe-umwelttage.at


Ein Lagerbehälter, auf dem sich die Solarstromanlage befindet, schützt das ELWASystem vor dem unwirtlichen Wüstenklima. (c) my-PV GmbH
Ein Lagerbehälter, auf dem sich die Solarstromanlage befindet, schützt das ELWASystem vor dem unwirtlichen Wüstenklima. (c) my-PV GmbH

Erste solarelektrische Warmwassererzeugung in Namibia installiert

my-PV realisiert autarke Power-to-Heat-Systeme auf der ganzen Welt

15.04.2019

In einer Forschungsstation hat der Hersteller my-PV das erste Warmwassererzeugungssystem Namibias realisiert, das vollständig auf Solarstrom basiert. Das Unternehmen Calpak Solar Energy verknüpfte dazu den Warmwasserbereiter ELWA mit einer 1,6-Kilowatt-Peak-Solaranlage und installierte das Gerät in einem Elektrokessel mit 200 Litern Fassungsvermögen. Die Forscher im abgelegenen Desert Lion Conservation Research Centre an der namibischen Skelettküste können sich nun an dem unwirtlichen Ort autark mit Warmwasser versorgen. Eine Versorgung mit fossilen Brennstoffen oder Holz wäre im Vergleich zur Energieerzeugung mit Solarstrom weitaus kostspieliger gewesen.


TTE®-Öko-Bodensystems (c) Zahrer GmbH & CO KG
Die Gestaltungsmöglichkeiten sind ebenso vielfältig wie die Verwendungszwecke – von begrünt über bekiest bis zu bepflastert: das TTE®-Öko-Bodensystems (c) Zahrer GmbH & CO KG

Bauen im Einklang mit der Natur

Mit dem TTE®-Rasengitter die Umwelt schützen und erhalten.

15.04.2019

Hochwasser, Klimawandel und die Belastung des Bodens sowie des Grundwassers zeigen deutlich, wie dringen notwendig ökologisch gebaute Flächen sind und dass ein Umdenken stattfinden muss. Weg von der rücksichtslosen Versiegelung unserer Landschaft, hin zu Sickerflächen mit biologischer Reinigungsfunktion. Das TTE®-Konzept bietet hierfür die optimale Lösung.


Das Trinkwasser-Leitungsnetz von Ulaanbaatar wird saniert: Dies erfolgt in Form eines Softloan Projektes, das die österreichische RTi Rohrtechnik Gruppe in der Mongolei umgesetzt hat. © RTi Rohrtechnik international GmbH
Das Trinkwasser-Leitungsnetz von Ulaanbaatar wird saniert: Dies erfolgt in Form eines Softloan Projektes, das die österreichische RTi Rohrtechnik Gruppe in der Mongolei umgesetzt hat. © RTi Rohrtechnik international GmbH

RTi in der Mongolei

Trinkwassersanierung mit Technologie aus Österreich

10.04.2019

Das Trinkwasser-Leitungsnetz von Ulaanbaatar wird mittels Close-Fit und Schlauchlining Technologie saniert. Dies erfolgt in Form eines Softloan Projektes, das die österreichische RTi Rohrtechnik Gruppe in der Mongolei derzeit umsetzt. 


© Fotolia
© Fotolia

Kreislaufwirtschaft digital: ARA unterstützt neues Doppler Labor

10.04.2019

Das neue Zentrum an der Universität Graz erarbeitet gemeinsam mit der Altstoff Recycling Austria AG (ARA) und IT-Unternehmen Kriterien zur Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten und Dienstleistungen.


Cristina Matusse (National Director of Planning and Budgeting, Ministry of Economy and Finance), Francesco Mbofana (Diector National da Saude) © ECEXA
Cristina Matusse (National Director of Planning and Budgeting, Ministry of Economy and Finance), Francesco Mbofana (Diector National da Saude) © ECEXA

Erfolgreiche ECEXA-Wirtschaftsmission nach Mosambik

Der Österreich-Cluster ECEXA initiiert Green Energy-Projekte in Afrika

09.04.2019

Eine hochrangig besetzte ECEXA-Expertenrunde startete Anfang März 2019 auf Einladung der UNIDO eine Wirtschaftsmission in den Süden von Afrika, nach Mosambik. Der mehrtägige Aufenthalt führte unter anderem in die Hauptstadt Maputo, sowie einige Provinzstädte.


471 Einträge | 48 Seiten