StartseitePartnerunternehmen im CTCCTC-Partnernews. Umwelt.

CTC-Partnernews. Umwelt.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) per E-Mail.

>> Zu den Newsbeiträgen und Pressemeldungen des CTC sowie rund um die Branche

Einfamilienhaus © ESW – Energy Smart Water
Einfamilienhaus © ESW – Energy Smart Water

Einfamilienhaus Australien: 92 % Deckung bei Warmwasser durch PV

25.09.2020

Seit Juli 2019 sparen Christine Yumul und ihre Familie für die Warmwasserbereitung 2.281 kWh Strom pro Jahr ein. Das entspricht einer monetären Ersparnis von 659 Australischen Dollar (400 Euro) pro Jahr. 92 % des benötigten Wassers im Boiler werden durch PV-Paneele erwärmt. Dadurch gibt die Familie lediglich 59 AU$ (36 Euro) pro Jahr für Warmwasser aus!
 


INOWA WT3K 3D © INOWA
INOWA WT3K 3D © INOWA

INOWA Abwassertechnik

25.09.2020

Der österreichische Spezialist für Wasseraufbereitung und Abscheidetechnik hat sein Portfolio um die biologische Reinigungsstufe System C6 Bio erweitert und kann seine Produkte für alle wesentlichen Teilbereiche der Wasseraufbereitung anbieten.


Michael Baminger (Geschäftsführer Energie AG Vertrieb), Georg Schöppl (Vorstand Bundesforste) und Energie AG Generaldirektor Werner Steinecker. © Energie AG
Michael Baminger (Geschäftsführer Energie AG Vertrieb), Georg Schöppl (Vorstand Bundesforste) und Energie AG Generaldirektor Werner Steinecker. © Energie AG

Energie AG kombiniert Strom und Internet: Glasfaser-Anbindung für gesamte Wohnanlage

25.09.2020

Mit der vollständigen Anbindung einer Wohnanlage in Ohlsdorf hat die Energie AG Oberösterreich neue Maßstäbe in Sachen Glasfaser-Versorgung gesetzt. Vor wenigen Wochen wurden 34 Wohnungen an die neuen Eigentümer übergeben. Das Kombi-Angebot der Energie AG mit „Ökostrom Klassik“ und „Fiber Basis“ ist dabei gut angenommen worden. Das Besondere an dieser Wohnanlage: Das Glasfaserkabel geht nicht nur ins Wohnhaus, sondern bis in jede einzelne Wohnung. Eigentümer der Anlage „Erlen-Appartments“ sind die Österreichischen Bundesforste, die die Energie AG vor allem wegen ihrer regionalen Verwurzelung als Partner zu schätzen gelernt haben.


ÖGUT

ÖGUT Umweltpreis 2020 - jetzt bewerben!

25.09.2020

Noch bis 18. Oktober sucht die ÖGUT die besten Nachhaltigkeitsprojekte, um diese mit dem ÖGUT-Umweltpreis 2020 auszuzeichnen. Die Preisträger*innen in den fünf Kategorien dürfen sich auf insgesamt 22.000 Euro Preisgeld freuen.  Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Vorbilder im Bereich der Nachhaltigkeit aus. Bewerben Sie sich bis 18. Oktober in einer der fünf Kategorien:


Konnten ihr Team vergrößern und neue Forschungspartner gewinnen: Robert Wille (li) und Markus Manz. © SCCH
Konnten ihr Team vergrößern und neue Forschungspartner gewinnen: Robert Wille (li) und Markus Manz. © SCCH

Forschungsteam am SCCH wächst trotz Krise

24.09.2020

Die Pandemie hat die heimische Wirtschaft vor mächtige Herausforderungen gestellt. Sie verändert die Arbeitswelt und lenkt den Fokus noch stärker auf Digitalisierung. Nutzen ziehen daraus jene, die sich schneller auf die geänderten Bedingungen einstellen. Für das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) bedeutet das: 20% Teamwachstum, top Auftragslage, neue Partner und eine positive Entwicklung für 2020.


Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 in der Blechbearbeitung ist auch bei TRUMPF Thema – für Effizienzgewinnung und mehr Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden. © TRUMPF Maschinen Austria
Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 in der Blechbearbeitung ist auch bei TRUMPF Thema – für Effizienzgewinnung und mehr Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden. © TRUMPF Maschinen Austria

Transfer Learning ermöglicht die Nutzung von KI auch mit wenig Daten

23.09.2020

Daten sind das neue Öl, sagt man. Was tun, wenn die nötigen Daten fehlen, um KI-basiert Prognosemodelle, zum Beispiel im industriellen Bereich, effizient nutzen zu können? In solchen Fällen setzt das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) Transfer Learning ein. Beim Transfer Learning bedient man sich vortrainierter Modelle aus anderen Kontexten, wodurch ein Mangel an Trainingsdaten kompensiert und die KI daher günstiger und leichter eingesetzt werden kann.


Logo Energie AG

Energie AG begrüßt Photovoltaikprogramm der Bundesregierung: Angebot wird weiter ausgebaut

14.09.2020

Die Energie AG Oberösterreich ist seit vier Jahrzehnten Vorreiter bei der Nutzung von Sonnenenergie und beim Einsatz von Photovoltaik. Bereits in den 1980er Jahren wurden mehrere Photovoltaik-Forschungsprojekte umgesetzt und damit Innovationsgeist und Weitblick bewiesen. Auch jetzt gibt es eine Reihe von Produkten und Initiativen für Private, Gewerbe- und Industriebetriebe genauso wie für Kommunen. In der Energie AG wird daher das „Eine-Million-Dächer-Programm“ der Bundesministerin Leonore Gewessler und dem Bundesverband Photovoltaic Austria sehr begrüßt.


Logo Quality Austria

Quality Austria veröffentlicht Kursprogramm 2021

Neue Cradle-to-Cradle-Ausbildung macht Unternehmen fit für die Kreislaufwirtschaft

14.09.2020

Die EU erhöht den Druck auf die Unternehmen bei der kreislauffähigen Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen. Die Quality Austria hat darauf in ihrem Kursprogramm 2021 reagiert. Im neuen Seminar „Cradle to Cradle und ISOKonzepte zur Förderung der Kreislaufwirtschaft“ wird das Kreislaufwirtschaftspaket der EU thematisiert. Beleuchtet wird unter anderem auch, wie das Schließen biologischer und technischer Kreisläufe gelingt und welche Rolle dabei „gesunde“ und sichere Materialien spielen. Ebenfalls neu ist das Seminar „E-Mobilität für Betriebe – Faktencheck statt Fake News“. 


Teamleiter Christoph Unterweger und Kollegin Elisabeth Steidl begutachten ein poröses Carbonrohr © UAR / Hartwig Zögl
Teamleiter Christoph Unterweger und Kollegin Elisabeth Steidl begutachten ein poröses Carbonrohr © UAR / Hartwig Zögl

Wood K plus verwandelt Bio-Abfälle in wertvolle Produkte

09.09.2020

Die Nutzung von biobasierten Rohstoffen, v.a. auch von Rest- und Nebenströmen, ist ein wesentlicher Forschungsschwerpunkt von Wood K plus. Über biotechnologische, chemische oder thermische Prozesse können dabei diverse hochwertige Produkte, wie Plattformchemikalien, Bio-Polymere oder Carbonwerkstoffe hergestellt werden. Derzeit werden zahlreiche regionale, nationale und europäische Projekteinreichungen vorbereitet, für die noch Partner aufgenommen werden können. Unternehmen, die an der Verwertung ihrer Rest- und Nebenströme bzw. den herstellbaren Produkten interessiert sind, sind eingeladen, Kontakt aufzunehmen.


Aktuell im Test: Dual-Joghurt-Packs mit 100 % mechanisch recyceltem PS ©Greiner Packaging

Erste Tests von Greiner Packaging mit K3®-Bechern aus 100% r-PS

08.09.2020

Die ersten Versuche in der Schweiz zeigen, dass Greiner Packaging bereits heute in der Lage ist, Joghurt-Becher aus 100 % Recycling-Material zu produzieren. Umweltfreundlicher und nachhaltiger geht es praktisch nicht.


565 Einträge | 57 Seiten
Foto: Nicole Eibensteiner

Nicole Eibensteiner

Koordination

Bürozeit: Mo - Fr 08.00 - 14.00 Uhr

Mobil: +43-664-8481230
Tel.: +43-732-79810-5214

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden