StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Umwelt finden Sie hier.

Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Energie finden Sie hier.

Landesrat Markus Achleitner mit dem neuen Kursprogramm der Energy Academy des OÖ Energiesparverbandes, das hochwertige Kurse zu allem Wissenswerten rund um das Thema Energie anbietet © Land OÖ
Landesrat Markus Achleitner mit dem neuen Kursprogramm der Energy Academy des OÖ Energiesparverbandes, das hochwertige Kurse zu allem Wissenswerten rund um das Thema Energie anbietet © Land OÖ

10 Jahre Energy Academy

4.500 Expert*innen für Energiewende in Oberösterreich

30.09.2020

Den schnellen Weiterentwicklungen im Bereich der Energietechnik trägt auch das umfangreiche Weiterbildungsprogramm des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich Rechnung. „Das Programm bietet hochwertige Kurse zu Energietechnik, Bautechnik, Energiemanagement, Energieeffizienz und erneuerbare Energie an“, hebt Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner hervor. Bei ein- oder mehrtägigen Veranstaltungen werden zielgruppenspezifische Fähigkeiten vermittelt.


© EREMA Group
© EREMA Group

Damit Abflussreiniger nicht im Lebensmittelkreislauf landen

Treffpunkt Kunststoff-Recycling 2.0 am 17. September 2020

24.09.2020

Kaum ein Thema wird so emotional und kontrovers diskutiert wie das Recycling von Kunststoff, wobei rationale Argumente oft auf der Strecke bleiben. Beim Treffpunkt Kunststoff-Recycling 2.0 waren dagegen Experten am Wort, die über die neuesten Entwicklungen referierten, aber auch die noch zu lösenden Probleme thematisierten. Fazit: Es ist schon viel geschehen, aber nach oben gibt es noch jede Menge Luft.


v.l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Landesrat Stefan Kaineder © Land OÖ / Max Mayrhofer
v.l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Landesrat Stefan Kaineder © Land OÖ / Max Mayrhofer

Oberösterreich wird noch klimafitter

Neuer OÖ. Klima-Rat berät oö. Landesregierung

24.09.2020

„Die weltweite Corona-Pandemie und ihre gravierenden Auswirkungen auf das persönliche, gesellschaftliche und auch wirtschaftliche Leben haben die Thematik des Klimawandels in der öffentlichen Wahrnehmung vielfach in den Hintergrund gedrängt. Doch die ebenso massiven Auswirkungen des Klimawandels auf unseren Planeten und die Lebensgrundlagen von uns und den nachfolgenden Generationen erfordern ebenso rasches und konsequentes Handeln wie aktuell in der CoronaKrise“, sind sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Wohnbau- und Naturschutzreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner, Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner und Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder als die in der OÖ. Landesregierung vordringlich mit Klimapolitik befassten Regierungsmitglieder einig.


© Getty/abadonian
© Getty/abadonian

Wie Schweizer mit Abwasser heizen

17.09.2020

Hochspannungsfelder erhöhen die Biogasausbeute und in der Schweiz wird Wärme aus Abwasser für Wohneinheiten genutzt: Mit diesen und weiteren spannenden Themen befasste sich das 4. NEFI Online Seminar am 9. September 2020. Schlussfolgerung: Der Blick über die Landesgrenzen schafft neue Perspektiven, stärkt die Zusammenarbeit und hilft, Probleme zu lösen.


V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber
V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber

Landesrechnungshof bestätigt: Empfehlungen zur oö. Standortagentur Business Upper Austria umgesetzt

16.09.2020

Nachdem der OÖ. Landesrechnungshof bereits Ende 2019 in seiner Prüfung eine gelungene Reorganisation der oö. Standortagentur Business Upper Austria bestätigt hat, wurde nun auch die Folgeprüfung mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. „Der Landesrechnungshof hat festgestellt, dass vier von fünf seiner Empfehlungen bereits umgesetzt bzw. in Umsetzung sind. Bei der fünften Empfehlung ist für den Rechnungshof eine Beurteilung noch nicht möglich, weil noch eine Feststellung der EU-Kommission dazu ausständig ist“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. „Diese Folgeprüfung bestätigt einmal mehr die professionelle Arbeit in der oö. Standortagentur“, zeigt sich Landesrat Achleitner erfreut.


© Land OÖ/Vanessa Ehrengruber
© Land OÖ/Vanessa Ehrengruber

Oberösterreich schaltet bei der Energiewende in den nächsten Gang

03.08.2020

"Oberösterreich hat in den vergangenen Jahren bereits gewaltige Fortschritte beim Umstieg auf erneuerbare Energieträger gemacht. Für uns ist das aber kein Grund sich zurückzulehnen, sondern viel mehr Ansporn, noch einen weiteren Zahn zuzulegen, unsere Bemühungen und vor allem Förderanreize noch weiter auszubauen.


Im Kooperationsprojekt Ecoline entwickeln vier Unternehmen aus Kunststoff-Abfällen im Haushalt neue Materialien beispielsweise für Pflanzboxen in Steinoptik. ©PLAST-IQ
Im Kooperationsprojekt Ecoline entwickeln vier Unternehmen aus Kunststoff-Abfällen im Haushalt neue Materialien beispielsweise für Pflanzboxen in Steinoptik. ©PLAST-IQ

Qualifizierung, Kooperation

Betriebe setzen auf Cluster

03.08.2020

Innovation durch Kooperation – so lautet das Motto der acht Branchencluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria. Während der Coronakrise ist das Interesse der heimischen Betriebe am Serviceangebot der Cluster deutlich gestiegen. Virtuelle Workshops, Online-Seminare und -Veranstaltungen punkteten bei den Clusterpartnern. 


Nachhaltigkeit hat einen Preis: Ausschreibung zum ÖGUT-Umweltpreis 2020 ist offen!

20.07.2020

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) ruft Vorbilder, Pioniere und Innovator*innen auf, ihre Ideen und Projekte für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit bei der 34. Auflage des ÖGUT-Umweltpreises ins Rennen zu schicken. Die Preisträger*innen in den fünf Kategorien dürfen sich auf insgesamt 22.000 Euro Preisgeld freuen.


© Gary Chan/unsplash
© Gary Chan/unsplash

„Unmöglich recyclingfähig“ gibt es nicht

ERFA „Kunststoff-Verpackung“ am 6. Juli 2020

13.07.2020

Die „Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen“ stand im Zentrum einer virtuellen Erfahrungsaustausch-Runde am 6. Juli 2020 des Kunststoff-Clusters. Dr.-Ing. Joachim Christiani vom Institut cyclos-HTP in Aachen - ein Unternehmen zur Klassifizierung, Begutachtung und Testierung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen - bot einen spannenden Einblick in seine Tätigkeit und lieferte wertvolle Inhalte für rege Diskussionen.


© Pixabay
© Pixabay

Best Practice: Wie digitale Lösungen zur Ressourceneffizienz beitragen

09.07.2020

Eine neue Lackieranlage reduziert den CO2-Ausstoß im dreistelligen Tonnenbereich. Oder: Allein die Umstellung auf die neue Version einer Programmiersprache spart weltweit 7,5 Milliarden Tonnen CO2. Beispiele wie diese zeigen, welches Potenzial digitale Lösungen in der Umwelttechnologie haben.


283 Einträge | 29 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden