StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Umwelt finden Sie hier.

Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Energie finden Sie hier.

© NEFI
© NEFI

Jetzt einreichen - Call for Abstracts für die NEFI-Konferenz

Mit 1. Februar 2021 startet die Möglichkeit Ihre wissenschaftlichen Beiträge für die NEFI-Konferenz einzureichen.

01.02.2021

NEFI – New Energy for Industry, der Innovationsverbund für die Dekarbonisierung der Industrie, lädt zu seiner ersten nationalen wissenschaftlichen Konferenz ein.
06.05.2021 – 07.05.2021 | Online


© Pixabay
Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte © Pixabay

Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte

27.01.2021

Mit 1. Jänner 2021 gelten neue Richtlinien für die Gewährung von Landesförderungen bei der Umsetzung von kooperativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Organisationsprojekten.


PET to PET Geschäftsführer Christian Strasser © PET to PET/Andi Bruckner
PET to PET Geschäftsführer Christian Strasser © PET to PET/Andi Bruckner

Recycling-Bilanz bringt neuen Rekord

PET to PET trotzt Krise: 2020 erstmals über 28.000 t PET-Material verarbeitet

14.01.2021

Für 2020 meldet die PET to PET Recycling Österreich GmbH einen neuen Recycling-Höchstwert: Im vergangenen Jahr durchliefen mehr als 28.200 t PET-Material den Recycling-Kreislauf, aus rund 1,13 Milliarden gebrauchten PET-Flaschen wurde wertvoller Sekundärrohstoff für neue PET-Gebinde gewonnen. Das entspricht einem neuerlichen Anstieg der Durchsatzleistung um 7,3 % im Vergleich zum Vorjahr. Zudem investiert das burgenländische Vorzeigeunternehmen weiter in die österreichische Kreislaufwirtschaft: Neben der Erweiterung von Manipulationsflächen und Silokapazitäten sorgt eine neue Granulierungsanlage für Produktionssteigerungen.


© Pexels/Castorly Stock
© Pexels/Castorly Stock

7. Ausschreibung - Energieforschung

Ausschreibung offen bis 15.04.2021

14.01.2021

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040 mit Energieinnovationen „Made in Austria“. Es gilt Technologiekompetenzen auszubauen, Trends wie Digitalisierung aufzugreifen, den Innovationsstandort Österreich für saubere Energietechnologien zu stärken sowie Exportchancen zu verbessern.


Öko-Scheck für KMU

Der Öko-Scheck hilft KMU und gemeinnützigen Organisationen dabei, klima- und umweltfreundliche Innovationen umzusetzen.

14.01.2021

Die Ausschreibung wurde wegen Mittelausschöpfung vorzeitig geschlossen.

Arbeitsplätze sichern und gleichzeitig einen wichtigen Schritt in Richtung Klimaschutz und klimafreundlicher, gesunder Ökonomie setzen, ist kein Widerspruch. Daher braucht es Innovationen, die sich sowohl auf Arbeitsplätze, als auch auf Klimaschutz „reimen“. Forschung und Innovation sind die Antwort: Denn Forschung und Innovation machen Mut, geben Zuversicht und sind entscheidend für unsere Zukunft und die Vitalität heimischer Unternehmen. Das Klimaschutz-Konjunkturpaket des Klimaschutzministeriums BMK setzt genau hier an. Der Öko-Scheck ist ein neues Förderprogramm.


BMW Motoren Steyr hat in den vergangenen Jahren bei der Produktion eine Reduktion des Energieverbrauchs pro Motor um 45 % erreicht - v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner mit Dr. Alexander Susanek, Geschäftsführer des BMW Group Werks Steyr © Land OÖ/Ernst Grilnberger
BMW Motoren Steyr hat in den vergangenen Jahren bei der Produktion eine Reduktion des Energieverbrauchs pro Motor um 45 % erreicht - v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner mit Dr. Alexander Susanek, Geschäftsführer des BMW Group Werks Steyr © Land OÖ/Ernst Grilnberger

15 oö. Vorreiter-Unternehmen dank Landes-Initiative auf dem Weg zur Klimaneutralität

Energiewende-Leaders-Initiative: Wettbewerbsfähig durch die Energiewende

13.01.2021

„Investitionen in die Energiewende senken nicht nur die Energiekosten und tragen zum Klimaschutz bei, sondern sie sind auch zunehmend ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Für viele Betriebe in Oberösterreich ist die betriebliche Energiewende schon Realität, sie setzen erfolgreich Projekte rund um Energieeffizienz und erneuerbare Energie um. Damit noch mehr Unternehmen zu Maßnahmen in Richtung Klimaneutralität zu motivieren, haben wir unsere neue Initiative ‚Energiewende LEADERS‘ gestartet. Diese Initiative zeigt auch schon Wirkung: Bereits 15 oberösterreichische Vorreiter-Unternehmen arbeiten gemeinsam mit dem OÖ. Energiesparverband an der betrieblichen Energiewende“, erklärt Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner.


Reparieren statt Wegwerfen: Reparaturbonus II

28.12.2020

Mit einer Reparatur schonen Sie Ihr Geldtascherl und die Umwelt - die Lebensdauer Ihres Gerätes wird verlängert und es werden keine Ressourcen für ein neues Gerät verbraucht. Ab Jänner 2021 fördert das Land OÖ wieder die Reparatur ausgewählter Elektrogeräte.

>> Mehr Information


© Borealis
© Borealis

The Future Of Plastics – CO₂ als Ressource?

21.12.2020

Dekarbonisierung ist das Schlagwort, wenn es um Nachhaltigkeit in der produzierenden Industrie geht. Auch die Kunststoff-Branche forscht und entwickelt Methoden, um den CO2-Fußabdruck von Polymeren zu senken. Bei einem virtuellen NEFI-Treffpunkt des Kunststoff-Clusters lag der Fokus auf Projekten, die sich mit der Nutzung von CO2 als Ressource für die Kunststoffproduktion beschäftigen. Dass das Thema spannend und relevant ist, beweist die Zahl von 60 Teilnehmer*innen.


© Pixabay
© Pixabay

Zwei Cluster öffnen die Tür zum Orient

11.12.2020

Große Vorkommen an Bodenschätzen und gut ausgebildete Menschen: Das sind nur zwei Gründe, die für den Markteintritt in den Nahen und Mittleren Osten sprechen würden. Die geopolitischen Konflikte und Unsicherheiten lassen viele europäische Unternehmen jedoch zögern. Um die Potenziale des Orients kennenzulernen, haben der Automobil-Cluster und der Cleantech-Cluster das Projekt „Roadmap 2 NME“ ins Leben gerufen. Vertreter aus 12 interessierten Unternehmen nahmen Anfang Dezember am virtuellen Kick-off teil.


Die Recyclingrate in Polen muss signifikant steigen © Pixabay
Die Recyclingrate in Polen muss signifikant steigen © Pixabay

Marktchancen für oö. Unternehmen

Kreislaufwirtschaft in Polen

07.12.2020

Am 26. November standen bei einer gemeinsam von GreenTech Cluster, Außenwirtschaft Austria und Cleantech-Cluster organisierten Auftaktveranstaltung zu einer „Circular Solution Roadshow“ die Herausforderungen der polnischen Abfallwirtschaft im Zentrum eines virtuellen Austausches mit über 30 Teilnehmer*innen.


309 Einträge | 31 Seiten