Stakeholderdialog Biobased Industries

(c) Chuttersnap on Unsplash

20.12.2018

Am 7.12.2018 veranstaltete das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) in Kooperation mit dem Fachverband für chemische Industrie, den mittlerweile fünften Stakeholderdialog „Biobased Industry“ in der WKO Wien.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus stellte die erarbeitete Bioökonomiestrategie für Österreich, als Leuchtturm der österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission 2030, vor. Dieser Strategie soll 2019 ein Aktionsplan nachfolgen und unter anderem von Clusterinitiativen implementiert werden. Spannende Vorträge zu Bioökonomiekonzepten sowie Verwertungsmethoden von Siedlungsabfällen und Nährstoffrecycling aus Abwässern standen auf dem Programm. Im Rahmen der Veranstaltung wurden wichtige Herausforderungen der biobasierten Industrie, wie zum Beispiel die nutzbare Menge an Biomasse für einen Umstieg und verfügbare kaskadische Verwertungspfade, behandelt. Abschließend thematisierte eine Podiumsdiskussion die „integrierte Bioraffinerie von morgen“.

Der Cleantech-Cluster der oö. Standortagentur beschäftigt sich intensiv – unter anderem im Zuge der Interreg Projekte AlpLinkBioEco und DanuBioValNet – mit biobasierten Wertschöpfungsketten und deren Eingliederung in die oberösterreichische Wirtschaft.

Der Cleantech-Cluster identifiziert innovative Projektideen und fördert Kooperationen, um Betriebe dabei zu unterstützen, fossile Rohstoffe durch biobasierte zu ersetzen und weitere nachhaltige Maßnahmen zu setzen:

Mag. Andrea Bruckner:                Mobil: +43 664 8481311; Mail: andrea.bruckner@biz-up.at

Dipl.-Ing. Dorian Wessely:           Mobil: +43 664 818 6570, Mail: dorian.wessely@biz-up.at


Foto: DI Dorian Wessely

DI Dorian Wessely

Projektmanagement

Schwerpunkt: stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Mobil: +43-664-8186570
Tel.: +43-732-79810-5219
Foto: Mag. Andrea Bruckner

Mag. Andrea Bruckner

Projektmanagement

Schwerpunkt: biobasierte Industrie

Mobil: +43 664 8481311
Tel.: +43 732 79810 5212

Folgen Sie uns auch auf: