OÖ Umwelttage mit Zukunftslösungen

Gruppenfoto mit CTC-Partnern bei den oö Umwelttagen
Zahlreiche CTC-Partner waren bei den oö Umwelttagen als Referenten oder Aussteller anwesend. V.l.n.r. Dorian Wessely (CTC), Daniel Bischof (Geroldinger), Dr. Rainer Wiedemann (Rabmer, Enviroplus) mit Wärmetauscher von der Firma Rabmer zur Entnahme von thermischer Energie aus Abwasser, Gerhard Wieser (Ke-Kelit), Erich Stuhl (Stuhl Industries), Reingard Schmidt und Michael Griebaum (RTi) © Business Upper Austria

07.09.2021

Die 5. OÖ Umwelttage fanden heuer am 1. und 2. September im Technikum der VTA Austria GmbH in Rottenbach im Hausruckviertel statt. Neben hochkarätigen Expertenvorträgen und praktischen Vorführungen bereicherten auch über 40 Fachaussteller auf rund 4.000 m² Fläche die Fachveranstaltung und regten zu Diskussionen an.

Die Inspektion, Instandhaltung und Sanierung von Ver- und Entsorgungsleitungen sowie das Thema Klärschlamm standen im Zentrum der zwei Tage. Heuer bot sich auch eine einmalige Gelegenheit, einen Blick in das hochmoderne Hightech-Forschungszentrum und in die Produktion der VTA Austria GmbH zu werfen, einem Innovationsführer für Biotechnologien zur Entkeimung, Reinigung und Aufbereitung von Abwasser. Mit einem jährlich neuen Standort gelingt es die Veranstaltung so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten und neue Regionen anzusprechen.

Belebtschlammanalyse und praktische Vorführungen vor Ort

Ein Biologie-Team der Firma VTA bot Kläranlagenbetreibern bei der Veranstaltung eine kostenlose mikroskopische Analyse des Belebtschlamms an. Praktische Vorführungen zu den Themen Robotersanierung, Abdichtung von Großprofilen, Schachtsanierung, Rohrerneuerung oder digitale Leckortung ergänzten die hochkarätigen Fachvorträge, die von Dorian Wessely, Leiter des Erfahrungsaustauschrunde Klärschlamm im Cleantech-Cluster der oö Standortagentur Business Upper Austria, moderiert wurden. Die Fachvorträge zu folgenden Themen werden demnächst auf der Homepage zur Verfügung stehen.

Fachvorträge unter www.ooe-umwelttage.at 

  • Abwassernetze ein Beitrag zur Überflutungsvorsorge? Müssen die Durchmesser vergrößert werden?
    ehem. Prof. Wolfgang GÜNTHERT, DWA Landesverbandsvorsitzender Bayern
     
  • VTA mudinator® – verbesserte Klärschlammentwässerung durch Ultraschall
    Universitätsprofessor Norbert DICHTL, VTA Austria GmbH / Technische Universität Braunschweig
     
  • Risikobetrachtungen bei der Reparatur von Kanalnetzen
    ehem. Prof. Wolfgang GÜNTHERT, DWA Landesverbandsvorsitzender Bayern, Irina Dörschel, Ing. Büro Dörschel
     
  • Wassertechnik
    Rupert KASPAR, VTA Austria GmbH
     
  • Zukunft der Klärschlammverwertung
    Horst MÜLLER, Müller Abfallprojekte GmbH
     
  • Was hat das Fett im Kanal mit dem Klärschlamm zu tun?
     Erich STUHL, Stuhl Industries Group
     
  • Leckage & Qualitätsüberwachung im Zusammenwirken mit der intelligenten Bewirtschaftung der Grundwasserressourcen
    Franz ZEILINGER, Stephan WÖLCHER, Johann FANK, KI-WAZU (DATAVIEW, SETEC, JR-Aquaconsol)
     
  • (Ab-)Wasser als Energie- und Informationsträger
    Reinhard PREGARTBAUER, Wastewater Solutions Group GmbH
     
  • Nutzung von Abwasserenergie zum Heizen und Kühlen von Gebäuden und in der Klärschlammtrocknung
    Rainer WIEDEMANN, Rabmer Bau & Umwelttechnik GmbH
     
  • Zukunft der Kanalinspektion – Zustandserfassung mit Künstlicher Intelligenz (KI)
    Matthias RATHAMMER, STRABAG AG – Kanaltechnik
     
  • Klärschlamm – Ein Weg raus aus dem Ofen!
    Daniel SCHEIBÖCK-ORTNER, Green Sentinel GmbH

Veranstaltet wurden die OÖ Umwelttage von der Firmengruppe RTi Rohrtechnik, Müller Umwelttechnik und der Firma Karl & Peherstorfer ZT-GmbH (KUP) gemeinsam mit der VTA Austria GmbH.


DI Dorian Wessely

Projektmanagement

Schwerpunkt: stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Mobil: +43-664-8186570
Tel.: +43-732-79810-5219

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden