Klärschlamm: Schadstoff oder Wertstoff?

Erfahrungsaustauschrunde (ERFA) Klärschlamm (c) Business Upper Austria
Nachhaltiges Klärschlammmanagement ist ein brennendes Thema.
Erfahrungsaustauschrunde (ERFA) Klärschlamm (c) Business Upper Austria
DI Christian Maurer und DI Dorian Wessely führten durch das Programm der ERFA Klärschlamm.

07.03.2019

Die vielen Interessierten, die am 1. März 2019 beim Kick-Off zur Erfahrungsaustauschrunde (ERFA) Klärschlamm teilgenommen haben, zeigten, dass nachhaltiges Klärschlammmanagement ein brennendes Thema ist.

Bei der Veranstaltung des Cleantech-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria wurden komplexe Fragestellungen rund um die Problematik der Klärschlammentsorgung diskutiert: Ist Klärschlamm ein essentielles Düngemittel für die Landwirtschaft oder birgt der Abfall eine potenzielle Gefahr und muss thermisch unschädlich gemacht werden? Wie soll der Wertstoff Phosphor aus dem Klärschlamm rückgewonnen werden? Sind landwirtschaftliche Verwertungsmöglichkeiten überhaupt noch zukunftsfähig und wie sollen Nährstoffkreisläufe stattdessen geschlossen werden?

Dr. Rainer Wiedemann von enviroPlus, Experte für Umwelttechnologien, präzisierte in seinem Vortrag den aktuellen Status sowie Trends und künftige Entwicklungen in der österreichischen Klärschlammverwertung. Neben rechtlichen Aspekten in der Klärschlammausbringung ging er auch auf Themen wie die Phosphor-Rückgewinnung oder den Umgang mit den im Klärschlamm enthaltenen Schadstoffen ein. Die vielfältigen Zugänge und Kompetenzen der Teilnehmer aus den Branchen Abfall-, Abwasser -, Landwirtschafts- und Verfahrenstechnik, Maschinenbau sowie Consulting zum Thema Klärschlamm führten zu regen Diskussionen und einem konstruktiven Erfahrungsaustausch. Der Cleantech-Cluster freut sich auf aufregende Folgeveranstaltungen, in denen vor allem folgende Themen behandelt werden: Trocknungsverfahren, Energie aus Abwasser und Energiebilanzen in der Kläranlage, rechtliche Rahmenbedingungen, Phosphor-Recycling, Düngemittel (Klärschlamm in der Landwirtschaft), Logistik, dezentrale vs. zentrale Klärschlammverwertung.

Erfahrungsaustauschrunde – Klärschlamm

Wie bewältigen andere Organisationen die gleichen Herausforderungen? Diese Fragestellung steht im Fokus von Erfahrungsaustauschrunden. Dabei werden gemeinsam definierte Themen in einer geschlossenen Gruppe diskutiert, um Erfahrungen und Praxiswissen zu teilen und voneinander zu lernen. Der Kick-Off zur ERFA Klärschlamm bildet die Basis für weitere spannende Diskussionen zum Thema nachhaltiges Klärschlammmanagement. Der nächste Termin findet im Frühjahr 2019 statt und befasst sich mit den umfangreichen technischen Möglichkeiten der Klärschlammtrocknung. Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, steht Ihnen DI Dorian Wessely gerne zur Verfügung:

Tel.: +4373279810-5219
E-Mail: dorian.wessely@biz-up.at


Foto: DI Dorian Wessely

DI Dorian Wessely

Projektmanagement

Schwerpunkt: stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Mobil: +43-664-8186570
Tel.: +43-732-79810-5219

Folgen Sie uns auch auf: