AlpLinkBioEco – Aufruf zur Partizipation

Quelle: J.H. Clark, F.E.I. Deswarte, „The Biorefinery Concept – An Integrated Approach“ in Introduction to Chemicals from Biomass, J.H. Clark und F.E.I. Deswarte, (Hrsg.), Weinheim, Wiley-VCH, 2008
Quelle: J.H. Clark, F.E.I. Deswarte, „The Biorefinery Concept – An Integrated Approach“ in Introduction to Chemicals from Biomass, J.H. Clark und F.E.I. Deswarte, (Hrsg.), Weinheim, Wiley-VCH, 2008
..

14.04.2020

In Zeiten wie diesen wird uns aufs Neue bewusst, wie endlich unsere Ressourcen sind, die uns ein Leben auf gewohntem Standard ermöglichen. Es ist notwendig vorrausschauend zu agieren, um Abhängigkeiten zu reduzieren und Materialien im Kreislauf zu halten. Im Rahmen des Alpine Space Interreg Projekts AlpLinkBioEco, erstellt das Konsortium, gemeinsam mit Stakeholdern aus der bio-basierten Industrie, eine Matchmaking-Datenbank, die internationale Kooperation und Innovation vorantreibt!

Es gibt viele Hürden auf dem Weg zu einer nachhaltigen Industrie, aber auch viele Innovationen, die uns schneller ans Ziel bringen. Deswegen ist es unsere Aufgabe, als Teil des Konsortiums, relevante Interessensgruppen zu vernetzen!

Befindet sich ihre Wertschöpfungskette bereits in der Datenbank?

>> Infos zum Projekt

>> YouTube-Video zur Matchmaking-Datenbank

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!


Foto: DI Dorian Wessely

DI Dorian Wessely

Projektmanagement

Schwerpunkt: stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Mobil: +43-664-8186570
Tel.: +43-732-79810-5219

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden