StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Umwelt finden Sie hier.

Aktuelle CTC-Partnernewsbeiträge. Energie finden Sie hier.

© AdobeStock / BillionPhotos
© AdobeStock / BillionPhotos

PEGASUS OÖNachrichten zum Thema „Umwelt schützen – Zukunft gestalten“

Buchen Sie jetzt Ihren vergünstigten Beitrag!

02.06.2020

Am Samstag, den 27. Juni 2020 erscheint die Wirtschaftszeitung „Pegasus“ mit einem Sonderthema „Umwelt schützen – Zukunft gestalten“. Als Partner-Unternehmen des Cleantech-Clusters besteht für Sie die Möglichkeit zum Sonderpreis, in dieser auflagenstarken Wirtschaftszeitung, mittels kostengünstiger PR-Artikel oder Anzeige vertreten zu sein (-30% Rabatt).


© Pixabay.com/stevenb
© Pixabay.com/stevenb

Verstärkte Unterstützung für Digitalisierungsvorhaben

02.06.2020

Sie planen ein Kooperationsprojekt mit Schwerpunkt Digitalisierung? Dann haben Sie jetzt bessere Chancen eine Zusage für Ihr Projekt zu erhalten. Denn aufgrund des Oö. Digitalisierungspaketes in der aktuellen „Corona-Krise 2020“ werden Digitalisierungsvorhaben bei der Gewährung von Landesförderungen bei der Umsetzung von kooperativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Organisationsprojekten ab sofort besonders berücksichtigt.


© EREMA Group
© EREMA Group

Berg- und Talfahrt der Recyclingbranche

Treffpunkt Kunststoff-Recycling 2.0 am 26. Mai

02.06.2020

Über 70 Teilnehmer/-innen der Kunststoffrecycling-Branche trafen sich am 26. Mai bei einem von Kunststoff- und Cleantech-Cluster organisierten virtuellen Austausch. Im Zentrum der Vorträge und Diskussionen standen die aktuellen Herausforderungen der Branche. Auch die schwerwiegenden Probleme, die die Corona-Epidemie in vielen Recyclingunternehmen verursacht, wurden diskutiert.


© pixabay
© pixabay

Cleantech-Cluster: ein zuverlässiger Partner bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Krise

02.06.2020

Nach der Covid-Pandemie gilt es, kurz- und langfristige Maßnahmen zur Stärkung der europäischen Wirtschaft zu setzen. Die Europäische Union und Österreich stehen vor der Herausforderung, die richtigen Maßnahmen zu setzen, um Arbeitsplätze zu schaffen, die Wertschöpfung zu steigern und resiliente Strukturen aufzubauen, um auch vor möglichen weiteren Krisen bestmöglich geschützt zu sein. Der EU-Green Deal sowie maßgebliche Teile des aktuellen österreichischen Regierungsprogramms stellen eine wichtige Basis für eine nachhaltige Umstellung der Wirtschaft und des Energiesystems dar.


Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit einem Solarpaneel © Land OÖ/Denise Stinglmayr
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit einem Solarpaneel © Land OÖ/Denise Stinglmayr

Österreichs führende Photovoltaik-Gemeinden sind in Oberösterreich zuhause

OÖ als Land der erneuerbaren Energien

26.05.2020

„Österreichs führende Photovoltaik-Gemeinden sind in Oberösterreich beheimatet: In einem bundesweiten Ranking, in dem die Anzahl der Photovoltaik-Anlagen pro Einwohner erhoben worden ist, gingen gleich Gold, Silber und Bronze an Gemeinden aus Oberösterreich. Insgesamt befinden sich gleich sieben oö. Gemeinden unter den ersten 10 in ganz Österreich“, zeigt sich Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erfreut.


PET2PET-Recycling: Im Bereich Kunststoff sind derzeit in Österreich noch zwei PET-Recyclingwerke im Vollbetrieb, andere Werke sind bereits zu drei Viertel der Gesamtkapazität stillgelegt © Werner Streitfelder
PET2PET-Recycling: Im Bereich Kunststoff sind derzeit in Österreich noch zwei PET-Recyclingwerke im Vollbetrieb, andere Werke sind bereits zu drei Viertel der Gesamtkapazität stillgelegt © Werner Streitfelder

„Die Lage ist sehr ernst“

20.05.2020

Mehr Kunststoffe recyceln und mehr recycelte Kunststoffe in neuen Produkten einsetzen, ist eine zentrale Forderung. Doch derzeit brechen dem Kunststoff-Recycling die Märkte weg. Der Umweltgedanke rückt aufgrund der Covid-19 Pandemie in den Hintergrund. Im Interview mit dem Kunststoff-Cluster fordert ARA Vorstand Werner Knausz finanzielle Unterstützung zur Aufrechterhaltung der Entsorgungs- und Recyclinginfrastruktur in Österreich, um irreparablen Schaden für die Abfall- und Recyclingwirtschaft abzuwenden.


Oberösterreich sagt AdieuÖl und bekommt dafür jetzt auch Rückenwind vom Bund – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler bei der Eröffnung der Energiesparmesse in Wels Anfang März dieses Jahres © Land OÖ/Andreas Maringer
Oberösterreich sagt AdieuÖl und bekommt dafür jetzt auch Rückenwind vom Bund – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler bei der Eröffnung der Energiesparmesse in Wels Anfang März dieses Jahres © Land OÖ/Andreas Maringer

Jetzt wieder Rückenwind vom Bund für AdieuÖl-Kampagne des Landes

Landesprämien und Neuauflage der Bundes-Förderung machen Öl-Heizungstausch noch attraktiver

12.05.2020

„Seit heute gibt es wieder einen starken Rückenwind für die oberösterreichische AdieuÖl-Kampagne durch die Neuauflage der ‚Raus aus Öl‘- Förderung des Bundes. Bis zu 8.900 Euro machen damit einen Austausch einer Öl-Heizung gegen ein Heizsystem mit erneuerbarem Energieträger in Oberösterreich noch attraktiver“, zeigt sich Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erfreut. „Wir wollen raus aus dem Heizen dem Öl und setzen mit unserer AdieuÖl-Kampagne ein wichtiges Zeichen, das den Klimaschutz mit einer Unterstützung unserer heimischen Energietechnologie-Unternehmen verbindet. Dafür setzen wir finanzielle Anreize zur Umsetzung der Energiewende und die Neuauflage der Bundesförderung unterstützt uns jetzt dabei“, unterstreicht Landesrat Achleitner.


Digital Starter Plus Sujet © WKOOE
© WKOOE

Digitalförderung wird aufgestockt

19.04.2020

Auf drei Millionen Euro aufgestockt werden von Wirtschaftskammer und Land Oberösterreich die Mittel für die Digitalförderung von Klein- und Mittelbetrieben. Das Förderprogramm „Digital Starter Plus“ wird zudem um die Schwerpunkte „Digitale Vertriebswege“ (z.B. Onlineshops), „Big Data“ (z.B. Fernwartung) und „IT Security“ erweitert. Die Förderquote liegt bei maximal 75 Prozent bzw. 4.500 Euro. Die Antragstellung ist ab Anfang Mai möglich.


Quelle: J.H. Clark, F.E.I. Deswarte, „The Biorefinery Concept – An Integrated Approach“ in Introduction to Chemicals from Biomass, J.H. Clark und F.E.I. Deswarte, (Hrsg.), Weinheim, Wiley-VCH, 2008
Quelle: J.H. Clark, F.E.I. Deswarte, „The Biorefinery Concept – An Integrated Approach“ in Introduction to Chemicals from Biomass, J.H. Clark und F.E.I. Deswarte, (Hrsg.), Weinheim, Wiley-VCH, 2008

AlpLinkBioEco – Aufruf zur Partizipation

14.04.2020

In Zeiten wie diesen wird uns aufs Neue bewusst, wie endlich unsere Ressourcen sind, die uns ein Leben auf gewohntem Standard ermöglichen. Es ist notwendig vorrausschauend zu agieren, um Abhängigkeiten zu reduzieren und Materialien im Kreislauf zu halten. Im Rahmen des Alpine Space Interreg Projekts AlpLinkBioEco, erstellt das Konsortium, gemeinsam mit Stakeholdern aus der bio-basierten Industrie, eine Matchmaking-Datenbank, die internationale Kooperation und Innovation vorantreibt!


© AdobeStock / BillionPhotos
© AdobeStock / BillionPhotos

KURIER Österreich: Sonderthema "Recycling und Umwelt"

Buchen Sie jetzt Ihren vergünstigten Beitrag!

08.04.2020

Das Thema Umwelt und Recycling war in den vergangenen Jahren und ist in Zukunft ein Anliegen. Aus diesem Anlass hat die Tageszeitung "KURIER" eine Kooperation in Form eines Sonderthemas in Planung. Das Sonderthema "Recycling und Umwelt" erscheint in der Ausgabe des KURIER am 30. April (Verbreitung österreichweit im KURIER und online als ePaper).


214 Einträge | 22 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden